Dilettanten beschmieren Grafenwerther Brücke

3
1986
Foto: Udo Reitz

Bad Honnef – Es war frühere oder später zu erwarten! Unbekannte beschmierten die Geländewand der frisch sanierten Grafenwerther Brücke.

Über irgendeinen künstlerischen Wert braucht nicht debattiert zu werden. Aber darüber, wie zukünftig mit diesem Problem umgegangen werden kann.

Vielleicht ist es die beste Lösung, die Flächen professionell besprühen zu lassen – sofern die Dilettanten, die hier am Werk waren, noch so etwas wie einen Ehrenkodex respektieren.

3 Kommentare

  1. Wo fängt man an & wo hört man auf in Bad Honnef. Es wird immer gesagt, es wird alles getan. Bad Honnef, die Stadt mit Herz……; Es gibt so viele Punkte, die einfach nicht mehr stimmen. Ich habe 1987 meine Ausbildung hier gemacht. Ich war überzeugt & froh, in die dieser Stadt zu Leben. Nach dem ich hier hin gezogen bin. Heute frage ich mich immer mehr, was ist aus dem Nizza am Rhein geworden….;

    Was wird für die Kinder & Jugend getan…..man muss lange suchen….so gut wie nichts !

    Die Sicherheit……Frau & Mann, sowie Kinder, trauen sich sobald es dunkel wird, nicht wirklich mehr alleine raus !

    Die Raserei auf den Hauptstraßen ( Linzerstraße, Menzenbergerstraße Höhe alter Friedhof, Hauptstraße ) . Von der Polizei heißt es, wir machen schon. Mehr geht nicht ! Aber man macht Parkplätze am Straßenrand von eh beruhigten Straßen. So soll die Raserei eingedämmt werden. Auf den Hauptstraßen heißt es nur, Sie wussten wo sie hin ziehen……? Statt 50 auf 100 Beschleunigen ! Ah ja…;

    Drogen & Gewalt. Bad Honnef ist SICHER……..es ist nicht das erste Mal, das Spezial Einsatzkommandos in Bad Honnef tätig wurden ! ( auch die Rheinsubstanz…..)

    Nun zum Thema Insel & die Schmierereien. Sowie Vandalismus. Veranstaltungen werden wegen Naturschutz Verboten ! Das ist ein bis zweimal im Jahr. Das aber abends keiner mehr auf die Insel geht, wegen Saufgelage & Vandalismus. Frau & Mann, sowie Kinder fühlen sich hier nicht wirklich sicher & wohl ! Wer dann morgens mit dem Hund spazieren geht, kann nicht unten am Rhein entlang gehen, ohne dass man nicht auf Scherben & Unrat tritt ! Das Interessiert niemanden ! Da regt man sich über die Sprüherei auf, dann gibt Flächen frei, um den ersten Schritt zu tun, damit Menschen sich verwirklichen können ! Das gab es schon in den 80 er Jahren in Bonn am Langen Eugen.

    Bad Honnef, mach die Augen auf, bevor es zu spät ist !

    Von den Bausünden in Rhöndorf, ganz zu schweigen, da fehlen einem nur die Worte !

  2. Ach ich vergaß, wie sieht es mit einem ordentlichen Lebensmittel Geschäft in Bad Honnef Zentrum aus. Seit Jahren schließen immer mehr Geschäfte & nichts was man braucht, kommt dazu. Kein EDEKA, REWE oder ähnliches, nichts ! Es wird geplant & versprochen, aber nichts passiert ! Und das weit über 10 Jahre.

  3. Kein Kommentar……..das sagt alles ! Echt Traurig ! Das Spiegelt nur das wieder, wie es um Bad Honnef gestellt ist ! Alle machen die Augen zu & keiner fühlt sich verantwortlich…..! Keine/r bezieht Stellung ! Vielleicht werde ich ja Bürgermeister…; Noch schlimmer kann es ja nicht werden !

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein