katzen

Bad Honnef/Königswinter – Aktuell hat das Team der Katzenabteilung beim Tierschutz Siebengebirge einen wahrlich großen Kraftakt zu vollziehen, denn in diesem Jahr versorgen, pflegen und päppelt es über 60 Katzenwelpen auf. Ein trauriger Höchststand, den es in diesem Ausmaß schon seit einigen Jahren nicht mehr gab.

Jessica Stoll, eine der Katzen-Pflegestellen, berichtet: „Wir wissen wirklich nicht, woran es liegt und sind verzweifelt, denn momentan gibt es bei den Katzenwürfen viele missgebildete Katzenkinder und Totgeburten, von der Vielzahl der Katzenwelpen ganz zu schweigen.“

Um den kleinen Katzenkindern nach der so wichtigen Muttermilch auch entsprechendes Futter anbieten zu können, bittet der Verein dringend um Futterspenden für die kleinen Stubentiger, denn die Bestände gehen bei über 60 hungrigen Mäulchen schnell zur Neige.

Anzeigeintersport

Wer möchte, spendet dem Verein Kittenfutter der Marken Animonda Carny Kitten und Mac’s. Es geht auch ganz einfach über die „Amazon Wunschliste für Katzen“ (über die Homepage des Vereins www.tierschutz-siebengebirge.de ganz unten in der Fußzeile aufrufbar) oder man findet diese Marken in Tierfutterfachgeschäften.

In vielen Tierfutterfachgeschäften in der Region stehen Futterspendenboxen des Tierschutz Siebengebirge, die regelmäßig von ehrenamtlich Aktiven geleert werden.

Weitere Vereins-Informationen gibt es im Internet auf www.tierschutz-siebengebirge.de und www.facebook.com/TierschutzSiebengebirge. Dort erfahren Tierschutz-interessierte Menschen, was beim Tierschutz Siebengebirge aktuell passiert, welche Tiere ein Zuhause suchen, welche wichtigen Termine anstehen, wo Hilfe dringend nötig ist. Der Verein ist auch über seine Hotline 022 24-980 32 16 erreichbar.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein