Vernetzen

Bad Honnef

Drachenfels: Kein "neues Ereignis"

Beitrag

| am

Siebengebirge | Von einem neuen zu sichernden Felsen berichtete gestern der VVS-Vorsitzende Hans Peter Lindlar während der Jahreshauptversammlung des Verschönerungsvereins. Der habe sich abgelöst, stünde nun da und müsse zurückgebaut werden, was 130.000 Euro kosten soll. Zu zahlen sei das vom Verein.

Was viele Mitglieder als ein “neues Ereignis” verstanden, auf das sie mit Raunen reagierten, ist offensichtlich in Wirklichkeit ein bereits bekannter Vorgang.

Bei dem Acht-Tonner soll es sich laut Winzer Felix Pieper “um den einzigen von ursprünglich vier mit Einzelsicherungen im Hang zu sichernden Felsen” handeln. Das damalige Düllmann Gutachten habe diese vier Einzelsicherungen vorgesehen “und erst durch den von uns ins Spiel gebrachten Gutachter Dr. Feuerbach, der sich das Terrain mit mir zusammen detailliert angeschaut hat und zusätzlich Computersimulationen dazu erstellt hat, konnte man die Sicherung auf die Eine verbleibende reduzieren”.

Damit konnte laut Pieper zum einen natürlich viel Geld gespart und zum anderen ein größerer Eingriff in die Landschaft vermieden werden. Pieper: “Somit konnte auch der finanzielle Aufwand für den VVS möglichst gering gehalten werden. Denn an der eigentlichen Sicherungsmaßnahme in Form des Zaunes beteiligt sich dieser ja nicht, lediglich an den Sicherungen auf eigenem Gelände”.

Beim VVS war heute niemand zu erreichen.

 

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Bad Honnef

Wieder ein Fall für die Tourismusbeauftragte: Bad Honnef verfügt über das „witzigste“ Parkhaus in Europa

Beitrag

| am

Bad Honnef. Der Tourismus in Bad Honnef soll an Attraktivität gewinnen. Logisch: Wer hat schon landschaftlich und städtebaulich so viel zu bieten, wie das Kleinod zwischen Siebengebirge und Rhein. Von unschätzbarem Wert sind deshalb Reaktionen und Hinweise von Besucherinnen und Besuchern der Stadt. In diesem Sinne erreichte Honnef heute ein Leserbrief, den wir gerne wieder der Tourismusbeauftragten ans Herz legen.

Es ist zu vergleichen mit den früheren Autobahngebühren in Italien, als die Zahlstellen kein Wechselgeld in Lira herausrückten, sondern anstatt dessen Kaugummis.

Am gestrigen Tag, den 20.07.2018 besuchten wir für eine Fahrradtour entlang dem Rhein die Stadt Bad Honnef und parkten das Fahrzeug in dem Parkhaus unter dem Rathaus.

Am Ende des Ausfluges brachten wir die gemieteten Fahrräder zurück und holten das Fahrzeug ab. Am Bezahlautomat musste 7,20 € für die Parkzeit entrichtet werden. Diverse Geldscheine von 20,00€ konnte der Automat nicht lesen. Als nach einem Geldwechsel schließlich ein 10€ Schein gelesen werden konnte und der Betrag gezahlt wurde bekamen wir diverse Tickets aber kein Wechselgeld in Höhe von 2,80€.

Über die Ruftaste des Automaten suchten wir Rat/Hilfe.

Diese bestand darin, dass uns gesagt wurde, ein Ticket wäre zum Herausfahren und ein weiteres Ticket enthielt eine Gutschrift. Diese Gutschrift konnte für das nächste Parken im Parkhaus verwendet werden.

Da es für uns – nicht Ortsansässige – höchst unwahrscheinlich ist, dort noch mal zu parken, bestanden wir auf Wechselgeld. Da die Dame der Parkgesellschaft selbst auch nicht vor Ort wäre, konnte das Wechselgeld nicht gezahlt werden.

Stattdessen bot sie uns einen Verwaltungsakt an.

Wir sollten den Parkgutschein in Höhe von 2,80 € der Verwaltung postalisch zuschicken, sodass der Betrag auf das Bankkonto überwiesen wird.

Wir/ich komme(n) weltweit viel herum und kennen viele Parkhäuser, aber so ein Fall ist uns wirklich noch nie begegnet.

Die Parkenden sollten vor diesem Parkhaus der APCOA Gesellschaft gewarnt werden!

Drs.Ir. Willem G. van Oorschot

Weiterlesen

Bad Honnef

Bombenentschärfung: Auch Malteser im Einsatz

Beitrag

| am

Malteser

Bad Honnef. Auch die Bad Honnefer Malteser waren am Freitagabend bei der Entschärfung zweier Weltkriegsbomben in Troisdorf im Einsatz. Sie unterstützten mit 15 ehrenamtlichen Sanitätern und fünf Fahrzeugen ihre Malteser-Kollegen aus Bornheim, Lohmar und Siegburg.

Die Funkmeldeempfänger und Handys der Ehrenamtlichen klingelten am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr mit dem Einsatzstichwort “Eileinsatz für die Notfallkrankenwagen”; der Vollalarm für alle Helfer folgte wenige Minuten später. Bereits zehn Minuten nach Alarmierung rollte das erste Fahrzeug einsatzbereit vom Hof des Malteser Quartiers an der Quellenstraße in Bad Honnef.  Unter anderem wurden die beiden Notfallkrankenwagen der Bad Honnefer Einsatzeinheit angefordert. Sie halfen, Bewohner einer von der Evakuierung betroffenen Pflegeeinrichtung zu transportieren. Weitere Honnefer Malteser unterstützten die der Betreuung der Evakuierten. Sie stellten die technische Unterstützung und die sanitätsdienstliche Versorgung der Behelfsunterkunft sicher. Nach der Bombenentschärfung gab der Kampfmittelräumdienst rasch Entwarnung, und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Für die Besatzung des letzten Honnefer Fahrzeugs war um 21:15 Uhr Einsatzende.

Das Honnefer Helferkontingent wurde von Gruppenführer Max Kornfeld geleitet, der dabei von den Zugtruppführern Christian Büsch und Cornelius Dirk unterstützt wurde. Den Einsatz der verschiedenen Ortsgliederungen aus dem Rhein-Sieg-Kreis koordinierte die Leitung Einsatzdienste.

Ehrenamtlich bereit für Not- und Katastrophenfälle

Die Malteser unterhalten zwei Einsatzeinheiten im Rhein-Sieg-Kreis. Jede Einsatzeinheit umfasst rund 30 Einsatzkräfte, einen Arzt und einen Zugführer, die alle ehrenamtlich tätig sind. Neben Sanitätern gehören der Einheit auch Betreuungshelfer an. Sie verfügen über Geräte und Material, um eine große Zahl von Menschen zu verpflegen und ihre vorübergehende Unterbringung sicherzustellen. Zu den Aufgaben des Betreuungsdienstes gehören auch die Mitwirkung bei der Registrierung von Betroffenen und die Versorgung der Einsatzkräfte. Verstärkung durch weitere Ehrenamtliche ist immer herzlich willkommen. Auskunft geben die örtlichen Malteser-Dienststellen.

Weiterlesen

Bad Honnef

Fußballcamp beim FV Bad Honnef – Auch in den Ferien rollt der Ball

Beitrag

| am

Bad Honnef. Auch in der Ferienzeit machen die Bad Honnefer Sportvereine den jungen Sportlern attraktive Angebote. In Zusammenarbeit mit Intersport Axel Schmidt und der Stadtsparkasse Bad Honnef findet zurzeit das Fußballferiencamp auf der HFV-Anlage an der Schmelztalstraße statt.

Heute schauten HFV-Vorstand Markus Osterbrink und die Sponsorenvertreter Axel Schmidt und Harald Schmeling vorbei.

CityVideo Bad Honnef - ansehen mit Vimeo.
Videobeitrag laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby8yODEwMDk5MTkiIHdpZHRoPSI3NDAiIGhlaWdodD0iNDE2IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2Via2l0YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIG1vemFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Weiterlesen

Unterkunft buchen

Booking.com

Tipps


Werbung & Veranstaltungstipps


JAZZin

Komm doch, Liebelein – von Freud und Leid der Liebe“7. September 2018
Noch 49 Tage.

Juli, 2018

21Jul15:0016:30NRW-Radtour

27Jul10:0020:00150 Jahre Anna-Kapelle

28Jul(Jul 28)17:0030(Jul 30)20:00Anna-Kirmes

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

Cookie-Einstellungen

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) macht individuelle Entscheidungen notwendig. Bitte wählen Sie deshalb eine Option. Wenn Sie mehr wissen möchten, finden finden Sie hier zusätzliche Informationen Hilfe.

Wählen Sie eine Option

Erfolgreich gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Auf unserer Website kommen Cookies und andere Technologien zum Einsatz, um den Nutzerinnen und Nutzern einen möglichst großen Funktionsumfang unserer Dienstleistung anzubieten. Cookies ermöglichen ebenfalls die Personalisierung von Inhalten und unterstützen die zielgerichtete Veröffentlichung von Werbung, über die sich "Honnef heute" finanziert. Sie können außerdem zu Analysezwecken gesetzt werden. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
  • Nicht akzeptieren:
    Keine Cookies zulassen

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

X
X