Dragonladies gewinnen auswärts gegen Spitzenreiterinnen

0
Szene aus dem Spiel gegen Hagen

Bad Honnef – Nach der 8:7-Führung für Bochum legten die Dragonladies los. So stand es nach dem ersten Viertel 12:32. Fast Breaks, Dreipunkte- und Mitteldistanzwürfe fanden erfolgreich den Weg in den Korb. 20 von 23 Freiwürfen landeten im Ziel.

Bochum kam allerdings danach besser ins Spiel und die Intensität der Verteidigung der Dragonladies ließ nach. Bis auf einen Punkt arbeiteten sich die Gastgeberinnen zunächst heran, gingen  in der 26. Spielminute sogar mit 56:50 in Führung.

Eine Auszeit der Dragonladies stoppte den Lauf der Bochumerinnen und Rhöndorf konnte bis zur 33. Spielminute wieder in Führung gehen (61:66). Nach einer erneuten Aufholjagd des Spitzenreiters machten die Gäste den Deckel drauf und holten die Punkte ins Siebengebirge.

Die Dragonladies liegen nun punktgleich (28) mit dem Tabellenersten aus Bochum auf dem zweiten Platz.

„Entscheidend war u.a. heute die Freiwurfausbeute 87%. Von 23 Freiwürfen wurden 20 getroffen. Außerdem nahmen die Dragonladies den Kampf an und gingen die physische Spielweise von Bochum mit. Auch in den Schwächephasen ließ das Team den Kopf nicht hängen und wurde mit dem Sieg belohnt. 11 verlegte Korbleger zeigen aber auch, daß die Dragonladies ihr Spiel noch verbessern müssen“, so Trainer Martin Otto.

Punkte:
Happel (22 Punkte/2 Dreier), Kadiata (2); Gontsarova (21/2); Carstens (6/1); Vogt (0), Emrich (4); Brückner (11/2); Kley (2); Krabbe (5/8 Rebounds); Dohr (0); Karabatova (4)

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein