Karl-Heinz Glander (6.v.l.) kurz nach dem Start | Foto: TVK

Königswinter | Bei den heute durchgeführten NRW-Meisterschaften im 10 km-Straßenlauf gewann Karl-Heinz Glander (TVK) in seiner Altersklasse M 70 in 44:19 min. souverän. Qualifiziert hatten sich drei Läufer, die jedoch allesamt deutlich hinter seiner Zeit blieben.

Der ausrichtende TV-Kaldauen mit seinem Cheftrainer Thomas Eickmann konnte mit den Leistungen zufrieden sein, zumal sich der Vierfachkurs durch die Siegburger Innenstadt bei rund 12 Grad Celsius als anspruchsvoller entpuppte als vermutet. Bereits einen Kilometer nach dem Start ging es stetig bergan, was offensichtlich vielen Läuferinnen und Läufern Kraft abverlangte. Glander: „Ich hatte damit zu kämpfen, dass ich den Kurs überwiegend alleine laufen musste. Vor mir waren die 30 bis 40 Jahre Jüngeren, hinter mir die Gleichaltrigen oder Älteren. 500 m vor dem Ziel konnte ich noch etliche Läuferinnen und Läufer aus jüngeren Altersklassen überspurten.“

Der heutige Titel vervollständigt Glanders Titelsammlung aus diesem Jahr auf Landesebene: nach seinen NRW-Meisterschaften über 3000 m in der Halle und 10000 m im Stadion nun also die Goldmedaille über 10 km auf der Straße.

hcw
hcw