Vernetzen

Bad Honnef

Dragons siegen überlegen gegen Speyer

Beitrag

| am

Bad Honnef/Speyer | Einen überzeugenden Auswärtserfolg landeten die Dragons Rhöndorf am 17.Spieltag der ProB Süd. Bei den BIS Baskets Speyer setzte sich das Team von Headcoach Boris Kaminski am Samstagabend souverän mit 93:62 (58:35) durch. Für die Gastgeber war es die erste Heim-Niederlage nach zuletzt vier Siegen in Folge.

Früh legten die Drachen in der Speyerer Nord-Halle den Grundstein zum Sieg. Im Gegensatz zur vergangenen Auswärtspartie in Leitershofen brannten sie diesmal im ersten Viertel ein wahres Offensiv-Feuerwerk ab und hatten nach zehn gespielten Minuten bereits 36 Punkte auf dem Konto. Vor allem Cory Remekun war in den Anfangsminuten überhaupt nicht zu kontrollieren. 14 Zähler erzielte der US-Center vor der ersten Pause, darunter sogar ein erfolgreicher Distanztreffer. Da auch Kapitän Nick Larsen an seiner alten Wirkungsstätte hervorragend aufgelegt war, alleine in den ersten zehn Minuten fünf Assists verteilte und am Ende ein „Double-Double“ erreichte, zogen die Dragons den Hausherren schnell den Zahn. Bis zur Halbzeit bauten sie die Führung bis auf 23 Punkte aus, so dass Boris Kaminski bereits frühzeitig allen Akteuren ausreichend Spielzeit einräumte. Die dankten es ihrem Trainer, ließen keinerlei Bruch im Spiel erkennen und trugen sich am Ende alle in die Korbjägerliste ein.

Die Drachen legten los wie die Feuerwehr. Nick Larsen traf direkt im ersten Angriff einen Dreier und setzte damit das Startsignal für ein spektakuläres erstes Viertel. Tim Schönborn legte nach einem Steal nach, ehe Cory Remekun seine erste Duftmarke setzte. Der Center nahm ein Zuspiel von Nick Larsen außerhalb der Zone an, hob explosiv ab und hämmerte den Ball trotz Foulspiels von Kevin Luyeye-Kuelusukina kraftvoll durch die Reuse. Ein „Poster-Dunk“ der ganz besonderen Sorte (0:7/2´). Davon beflügelt drehte der US-Boy nun richtig auf. Selbst vor Dreiern schreckte der vor Selbstvertrauen nur so strotzende Center nicht zurück. Ungläubige Gesichter auf der Bank und bei den rund 50 mitgereisten Drachen-Fans, als Remekun von jenseits der 6,75-Meter-Linie abdrückte und den Ball tatsächlich im Korb versenken konnte (5:13/3´). Den Dragons gelang nun einfach alles, nach nicht einmal der Hälfte des ersten Viertels hatten sie nach einem Dreier von Tim Schönborn bereits 22 Zähler auf der Habenseite (10:22). Nach zehn Minuten waren es bei einer 74-prozentigen Trefferquote aus dem Feld deren 36.

Diese Treffsicherheit setzte sich auch im zweiten Viertel fort. Bastian Winterhalter und Viktor Frankl-Maus setzten von der Bank kommend Ausrufezeichen und bauten die Führung weiter aus. Ein schönes Zuspiel des Point Guards verwandelte der vor der Halbzeit fehlwurflose Winterhalter zum 26:43 (12´). Wenig später zeichnete sich Frankl-Maus persönlich für die bis dato höchste Führung im Spiel verantwortlich (26:47). Speyer kam durch Billy Mc Shepard zwar wieder etwas näher heran (33:49/16´), doch zwei Dreier von Frankl-Maus sowie Edmunds Tukiss ließen den Vorsprung wieder auf über 20 Punkte anwachsen (33:55/18´). Ebenfalls aus der Distanz setzte schließlich Sascha Tratnjek den Schlusspunkt einer bärenstarken ersten Halbzeit. Die Quote war mit 66 Prozent auch zu diesem Zeitpunkt außergewöhnlich hoch. Zudem kontrollierten die Drachen gegen die Rebound-Maschine Marcus Smallwood die Bretter (12:18).

Die Partie war eigentlich schon da entschieden. Und die Gäste ließen auch nach dem Seitenwechsel keinerlei Zweifel am Auswärtserfolg aufkommen. Abgeklärt spielten sie in der Offensive immer wieder den freien Mann an und ließen die Baskets in der Defensive weiter kaum zur Entfaltung kommen. Nachdem Edmunds Tukiss in der 26. Minute zum 46:71 getroffen hatte, war der Arbeitstag für die Leistungsträger Cory Remekun und Fabian Thülig bereits vorzeitig beendet. Boris Kaminski schickte dafür die Youngster Florian Wendeler und Joel Zeymer zurück aufs Parkett. Das tat dem Spielfluss der Drachen aber überhaupt keinen Abbruch. Im Gegenteil. Binnen drei Minuten baute Rhöndorf den Vorsprung mit einem 10:0-Lauf weiter aus (46:81/29´). Die Quote bewegte sich dabei auch hier noch jenseits der 60 Prozent.

Im Schlussabschnitt ließen es die Dragons dann erstmals etwas ruhiger angehen. Im Gefühl des sicheren Sieges schalteten sie in der Offensive ein paar Gänge runter und verpassten dadurch auch die zuvor in Reichweite erscheinende magische Grenze von 100. Florian Wendeler tat jedoch fleißig weiter etwas für seine persönlichen Statistiken. Der junge Center war an beiden Enden des Feldes sehr präsent und erreichte am Ende mit zehn Punkten sowie zehn Rebounds sogar noch ein „Double-Double“. Die letzte Aktion des Spieles war aber Edmunds Tukiss vorbehalten. Einen Pass von Nick Larsen nahm der Lette mit dem Rücken zum Korb in der Luft an und verwandelte akrobatisch zum 62:93-Endstand.

Boris Kaminski: „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Es war eine echte Teamleistung, zu der jeder seinen Teil beigetragen hat. Wenn man dennoch jemanden hervorheben möchte, dann sind das Cory Remekun und Nick Larsen. Beide haben im ersten Viertel die Richtung vorgegeben und unserem Spiel Sicherheit verliehen. So kann es gerne weitergehen. Gegen Baunach wollen wir nun zu Hause nachlegen.“

BIS Baskets Speyer: Smallwood (12/1 Dreier, 10 Rebounds), Okundaye (3), Kaufhold (5/1), Thomas (-), Heck (-), Stoll (8/2), Grunenberg (-), Kuhn (2), Mc Shepard (20/1), Tarver (3), Luyeye-Kuelusukina (7/1), Varagic (2)

Dragons Rhöndorf: Larsen (14/1, 10 Assists), Thülig (4), Tukiss (9/1), Tratnjek (3/1), Schönborn (8/2, 6 Assists), Wendeler (10, 10 Rebounds), Remekun (18/1), Frankl-Maus (13/3, 3 Steals), Zeymer (2, 6 Rebounds), Winterhalter (12)

Speyer/Rhöndorf: Feldquote (40%/55%), 3er (6[21]/9[23]), Freiwürfe(14[24]/8[11]), Rebounds (27/40), Turnover (15/13) Assists (11/24), Steals (6/13), Blocks (4/4), Fouls (15/18)

Philipp Döring

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Bad Honnef

NRW Radtour 2018 machte Station auf der Insel – Begeisterung pur

Beitrag

| am

Bad Honnef. Don’t Worry, Be Happy – also: Sorge dich nicht, sei glücklich –  sangen Marion und Sobo am Nachmittag auf der Insel Grafenwerth. Sie trafen damit genau die Stimmung der rund 1300 Radler, die an der NRW Radtour 2018 teilnahmen und heute auch Bad Honnef besuchten.

Die Freizeitradler starteten morgens in Bonn und erreichten nach einer Pause in Meckenheim das Rolandseck. Dort setzten sie mit der Fähre nach Bad Honnef über und chillten auf Bad Honnefs heiligem Rasen.

CityVideo Bad Honnef - ansehen mit Vimeo.
Videobeitrag laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSIvL3BsYXllci52aW1lby5jb20vdmlkZW8vMjgxMDgxNjM4P3RpdGxlPTAmYW1wO2J5bGluZT0wJmFtcDtwb3J0cmFpdD0wJmFtcDtjb2xvcj1mZmZmZmYiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49InRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==

Nach einer guten Stunde hieß es wieder Abschied nehmen. In verschiedenen Abständen machten sich die Gruppen auf nach Bonn, wo WDR 4 am Abend zum großen Sommer Open Air mit Live Musik einlädt.

Bereits im zehnten Jahr veranstalten Westlotto, die NRW-Stiftung und WDR 4 diese Großveranstaltung für Freizeitradler. Die NRW-Radtour 2018 startete am Donnerstag in Kerpen und endet Sonntag auch dort. Dann haben die Radler eine Strecke von 240 Kilometern entlang von Rhein, Sieg und Erft zurückgelegt. Begleitet wird die Gruppe von ADFC-Scouts, dem DRK-Sanitätsdienst und der Polizei.

Weiterlesen

Bad Honnef

Bombenentschärfung: Auch Malteser im Einsatz

Beitrag

| am

Malteser

Bad Honnef. Auch die Bad Honnefer Malteser waren am Freitagabend bei der Entschärfung zweier Weltkriegsbomben in Troisdorf im Einsatz. Sie unterstützten mit 15 ehrenamtlichen Sanitätern und fünf Fahrzeugen ihre Malteser-Kollegen aus Bornheim, Lohmar und Siegburg.

Die Funkmeldeempfänger und Handys der Ehrenamtlichen klingelten am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr mit dem Einsatzstichwort “Eileinsatz für die Notfallkrankenwagen”; der Vollalarm für alle Helfer folgte wenige Minuten später. Bereits zehn Minuten nach Alarmierung rollte das erste Fahrzeug einsatzbereit vom Hof des Malteser Quartiers an der Quellenstraße in Bad Honnef.  Unter anderem wurden die beiden Notfallkrankenwagen der Bad Honnefer Einsatzeinheit angefordert. Sie halfen, Bewohner einer von der Evakuierung betroffenen Pflegeeinrichtung zu transportieren. Weitere Honnefer Malteser unterstützten die der Betreuung der Evakuierten. Sie stellten die technische Unterstützung und die sanitätsdienstliche Versorgung der Behelfsunterkunft sicher. Nach der Bombenentschärfung gab der Kampfmittelräumdienst rasch Entwarnung, und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Für die Besatzung des letzten Honnefer Fahrzeugs war um 21:15 Uhr Einsatzende.

Das Honnefer Helferkontingent wurde von Gruppenführer Max Kornfeld geleitet, der dabei von den Zugtruppführern Christian Büsch und Cornelius Dirk unterstützt wurde. Den Einsatz der verschiedenen Ortsgliederungen aus dem Rhein-Sieg-Kreis koordinierte die Leitung Einsatzdienste.

Ehrenamtlich bereit für Not- und Katastrophenfälle

Die Malteser unterhalten zwei Einsatzeinheiten im Rhein-Sieg-Kreis. Jede Einsatzeinheit umfasst rund 30 Einsatzkräfte, einen Arzt und einen Zugführer, die alle ehrenamtlich tätig sind. Neben Sanitätern gehören der Einheit auch Betreuungshelfer an. Sie verfügen über Geräte und Material, um eine große Zahl von Menschen zu verpflegen und ihre vorübergehende Unterbringung sicherzustellen. Zu den Aufgaben des Betreuungsdienstes gehören auch die Mitwirkung bei der Registrierung von Betroffenen und die Versorgung der Einsatzkräfte. Verstärkung durch weitere Ehrenamtliche ist immer herzlich willkommen. Auskunft geben die örtlichen Malteser-Dienststellen.

Weiterlesen

Bad Honnef

Fußballcamp beim FV Bad Honnef – Auch in den Ferien rollt der Ball

Beitrag

| am

Bad Honnef. Auch in der Ferienzeit machen die Bad Honnefer Sportvereine den jungen Sportlern attraktive Angebote. In Zusammenarbeit mit Intersport Axel Schmidt und der Stadtsparkasse Bad Honnef findet zurzeit das Fußballferiencamp auf der HFV-Anlage an der Schmelztalstraße statt.

Heute schauten HFV-Vorstand Markus Osterbrink und die Sponsorenvertreter Axel Schmidt und Harald Schmeling vorbei.

CityVideo Bad Honnef - ansehen mit Vimeo.
Videobeitrag laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby8yODEwMDk5MTkiIHdpZHRoPSI3NDAiIGhlaWdodD0iNDE2IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2Via2l0YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIG1vemFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Weiterlesen

Unterkunft buchen

Booking.com

Tipps


Werbung & Veranstaltungstipps


JAZZin

Komm doch, Liebelein – von Freud und Leid der Liebe“7. September 2018
Noch 48 Tage.

Juli, 2018

27Jul10:0020:00150 Jahre Anna-Kapelle

28Jul(Jul 28)17:0030(Jul 30)20:00Anna-Kirmes

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

Cookie-Einstellungen

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) macht individuelle Entscheidungen notwendig. Bitte wählen Sie deshalb eine Option. Wenn Sie mehr wissen möchten, finden finden Sie hier zusätzliche Informationen Hilfe.

Wählen Sie eine Option

Erfolgreich gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Auf unserer Website kommen Cookies und andere Technologien zum Einsatz, um den Nutzerinnen und Nutzern einen möglichst großen Funktionsumfang unserer Dienstleistung anzubieten. Cookies ermöglichen ebenfalls die Personalisierung von Inhalten und unterstützen die zielgerichtete Veröffentlichung von Werbung, über die sich "Honnef heute" finanziert. Sie können außerdem zu Analysezwecken gesetzt werden. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
  • Nicht akzeptieren:
    Keine Cookies zulassen

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

X
X