Dragons treffen auf direkten Verfolger

Samstag, 19:00 Uhr: Dragons Rhöndorf vs. LOK Bernau

0
dragons wolmirstedt (27)

Bad Honnef – Mit dem Erfolg gegen Wolmirstedt im Rücken wollen die Dragons auch im zweiten Heimspiel des neuen Jahres den heimischen DragonDome verteidigen. Erneut sind 140 Zuschauerinnen und Zuschauer zum West-Ost-Duell zugelassen.

Auch die kommenden Gäste aus dem Landkreis Barnim begannen das neue Jahr mit einem Sieg und schlugen am vergangenen Wochenende die Nordlichter des SC Rist Wedel in eigener Halle mit 98:95. Mit 4 Siegen bei 9 Niederlagen rangiert der Kooperationspartner von Basketball Power-House ALBA Berlin nur einen Platz hinter den Drachen und kann sich ebenfalls noch berechtigte Hoffnungen auf den Einzug in die Playoffs machen.

Effektivster und erfahrenster Spieler des traditionell mit vielen jungen Talenten gespickten Kaders ist US-Boy Dan Oppland, der große ProA-Erfahrung in die Waagschale werfen kann und unter anderem 4 Jahre für die heutigen Nürnberg Falcons im deutschen Unterhaus aktiv war. Auch mit 38 Lenzen auf dem Tacho bringt der 2,01 Meter große Big Man noch immer stattliche 11,8 Punkte und 7,4 Rebounds pro Spiel aufs Parkett, bei rund 26 Minuten Einsatzzeit. Das krasse Gegenteil zum Routinier aus den Staaten bildet Rikus Alexander Schulte, der mit einer Doppellizenz auch für Kooperationspartner ALBA Berlin ausgestattet ist und gerade einmal 17 Jahre auf der Alters-Uhr hat. Der vielfältige Power Forward lässt mit 10,6 Punkten und 4,9 Rebounds sein Talent mehr als nur aufblitzen. Wieder zurück auf dem Parkett ist Robert Kulawick, der bereits von 2016 bis 2019 den Lokomotivführer des Basketball-Express aus dem Berliner Umland gab und seit Oktober zurück an alter Wirkungsstätte ist. 10,7 Punkte und 2,0 Assists zeugen davon, dass der BBL-erfahrene Guard nichts von seinem Können eingebüßt hat.

Auf Seiten der Dragons wird Guard Ralph Hounnou weiterhin nicht zur Verfügung stehen. Über einen Einsatz der zuletzt angeschlagenen Marek Mboya Kotieno und Nikola Petojevic wird kurzfristig entschieden. Ebenfalls noch unklar ist, ob Neuzugang Marcelo Rabelo Deschamps Ruediger bereits gegen Bernau sein Debüt für die Dragons geben wird.

Julius Thomas (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Bernau ist ein sehr gutes Team, das deutlich besser ist, als der aktuelle Tabellenstand aussagt. Sie sind ungemein athletisch und aggressiv auf allen 5 Positionen. Das Spiel wird eine schwierige Aufgabe für uns, die wir mit gutem Teamplay lösen wollen.“

Tip-Off zur Partie gegen LOK Bernau ist am kommenden Samstag um 19:00 Uhr im DragonDome (Menzenberger Straße 70, 53604 Bad Honnef). Aufgrund der Zuschauerbegrenzung auf 140 Personen erhalten zunächst Inhaberinnen und Inhaber von Dauerkarten, sowie Sponsorenkarten ein Vorgriffsrecht auf die Plätze in den Blöcken A, B und C. Nicht reservierte Tickets gehen am morgigen Freitag ab 14:00 Uhr in den öffentlichen Online-Vorverkauf. Im und um den DragonDome gilt eine 2G+-Regelung. Weitere Informationen zum Hygiene-Konzept an Heimspieltagen sind der Homepage der Dragons Rhöndorf zu entnehmen.

Die Partie wird via Livestream auf Sportdeutschland.TV übertragen. Die technisch ausgebaute Übertragung beginnt um 18:30 Uhr. Ein Liveticker ist über die Homepage der BARMER 2.Basketball-Bundesliga verfügbar.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein