Vernetzen

Bad Honnef

Ein Licht für Tiere

Beitrag

| am

Plakat-Lichtermarsch-2015_Stadt Siebengebirge | Am 28. Februar wird der Tierschutz Siebengebirge 30 Jahre alt. Vor fünf Jahren haben die Tierschützer anlässlich des Gründungstages des Vereins “Ein Licht für Tiere” ins Leben gerufen.

Denn jeder Tierfreund hat etwas, das ihn besonders berührt, bewegt oder vielleicht auch traurig macht.

Für den einen sind es die Wale und Delphine, die grausam abgeschlachtet werden oder die Hunde und Katzen, die in China und Japan in Drahtkäfigen zusammengepfercht auf den Tod warten. Man denkt an die Pelz- und Nutztiere, die bis zu ihrem Tod unter katastrophalen Umständen gemästet werden und dahin vegetieren, bis sie wegen ihres Pelzes oder Fleisches getötet werden. Für andere sind es die Bären, die über viele Jahre in einem kleinen Käfig leben und täglich Gallensaft abgezapft bekommen oder die Hunderttausenden von Transporttieren, die teilweise krank, schwach und voller Panik über Tausende von Kilometern in Transportern zum Töten gekarrt werden, die unglaublich große Zahl Hunde und Katzen in den Tötungsanstalten, die voller Angst auf den Tod warten … es gibt so viele traurige Wahrheiten rund um das Thema “Tier”, die Menschen verzweifeln lassen.

Da diese Schicksale unter die Haut gehen, möchte der Tierschutz Siebengebirge für all die Geschöpfe, die wegen der Menschen Angst, Schmerzen und Qualen erleiden, ein Licht entzünden.

Hierfür wird es in diesem Jahr zum zweiten Mal einen Lichtermarsch geben. Am Samstag, den 28.2.2015, ist jeder Tierfreund eingeladen, ab 18.30 Uhr zum Parkplatz „Im Nassen“ (Gewerbegebiet Windhagen) zu kommen. Es ist geplant, um 19 Uhr mit Kerzen, Taschenlampen und Laternen entlang der L252 auf dem befestigten Landwirtschaftsweg durch das Neubaugebiet in die Waldstraße zu laufen. Der Lichtermarsch endet im Rosenweg 18, wo alle Teilnehmer bei Gesprächen und heißem Kakao, Tee, Kaffee oder alkoholfreiem Punsch den Abend ausklingen lassen. Wer mag, darf sich auf Herzhaftes wie Reibekuchen oder Süßes in Form von Kuchen freuen.

Es ist jeder Tierfreund, gerne auch mit Hund, eingeladen, an diesem Lichtermarsch und der ersten Feierlichkeit zum 30-jährigen Vereinsbestehen teilzunehmen. Es wäre schön, wenn jeder ein kleines Licht in Form einer Laterne oder Taschenlampe mitbringt. Der Vorstand des Tierschutz Siebengebirge freut sich auf seine Gäste.

Der Tierschutz Siebengebirge würde sich freuen, wenn alle Tierfreunde, die an diesem Lichtermarsch nicht teilnehmen können, am Abend des 28.2.2015 ein Windlicht oder eine Kerze vor die Haustür oder ins Fenster stellen, um so ein Zeichen gegen Ungerechtigkeit, Gewalt und Ausbeutung von Tieren zu setzen.

Tierschutz Siebengebirge/AC

Weiterlesen
Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Bad Honnef

Mondfinsternis: Zeitschrift GEO empfiehlt Event der Sternwarte Siebengebirge

Beitrag

| am

Foto: Christian Preuß

Bad Honnef. In der Nacht vom 27. auf den 28. Juli 2018 findet eine totale Mondfinsternis statt. Die Bad Honnefer Sternwarte Siebengebirge e.V. baut auf dem Drachenfels-Plateau mobile Teleskope auf, mit denen das astronomische Großereignis 2018 beobachtet werden kann.

Die Zeitschrift GEO hat einen Beitrag “Wo sich die totale Mondfinsternis in Deutschland am besten beobachten lässt” veröffentlicht und fünf Orte genannt, an denen man das nächtliche Spektakel ganz ohne Lichtverschmutzung genießen kann. Einer dieser Orte ist das Drachenfels-Plateau.

Mehr zu der Veranstaltung hier.

CityVideo Bad Honnef - ansehen mit Vimeo.
Videobeitrag laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSIvL3BsYXllci52aW1lby5jb20vdmlkZW8vMjc5MDgyNjc2P3RpdGxlPTAmYW1wO2J5bGluZT0wJmFtcDtwb3J0cmFpdD0wJmFtcDtjb2xvcj1mZmZmZmYiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49InRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==

 

 

 

Weiterlesen

Bad Honnef

NRW Radtour 2018 machte Station auf der Insel – Begeisterung pur

Beitrag

| am

Bad Honnef. Don’t Worry, Be Happy – also: Sorge dich nicht, sei glücklich –  sangen Marion und Sobo am Nachmittag auf der Insel Grafenwerth. Sie trafen damit genau die Stimmung der rund 1300 Radler, die an der NRW Radtour 2018 teilnahmen und heute auch Bad Honnef besuchten.

Die Freizeitradler starteten morgens in Bonn und erreichten nach einer Pause in Meckenheim das Rolandseck. Dort setzten sie mit der Fähre nach Bad Honnef über und chillten auf Bad Honnefs heiligem Rasen.

CityVideo Bad Honnef - ansehen mit Vimeo.
Videobeitrag laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjAwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgc3JjPSIvL3BsYXllci52aW1lby5jb20vdmlkZW8vMjgxMDgxNjM4P3RpdGxlPTAmYW1wO2J5bGluZT0wJmFtcDtwb3J0cmFpdD0wJmFtcDtjb2xvcj1mZmZmZmYiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49InRydWUiPjwvaWZyYW1lPg==

Nach einer guten Stunde hieß es wieder Abschied nehmen. In verschiedenen Abständen machten sich die Gruppen auf nach Bonn, wo WDR 4 am Abend zum großen Sommer Open Air mit Live Musik einlädt.

Bereits im zehnten Jahr veranstalten Westlotto, die NRW-Stiftung und WDR 4 diese Großveranstaltung für Freizeitradler. Die NRW-Radtour 2018 startete am Donnerstag in Kerpen und endet Sonntag auch dort. Dann haben die Radler eine Strecke von 240 Kilometern entlang von Rhein, Sieg und Erft zurückgelegt. Begleitet wird die Gruppe von ADFC-Scouts, dem DRK-Sanitätsdienst und der Polizei.

Weiterlesen

Bad Honnef

Bombenentschärfung: Auch Malteser im Einsatz

Beitrag

| am

Malteser

Bad Honnef. Auch die Bad Honnefer Malteser waren am Freitagabend bei der Entschärfung zweier Weltkriegsbomben in Troisdorf im Einsatz. Sie unterstützten mit 15 ehrenamtlichen Sanitätern und fünf Fahrzeugen ihre Malteser-Kollegen aus Bornheim, Lohmar und Siegburg.

Die Funkmeldeempfänger und Handys der Ehrenamtlichen klingelten am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr mit dem Einsatzstichwort “Eileinsatz für die Notfallkrankenwagen”; der Vollalarm für alle Helfer folgte wenige Minuten später. Bereits zehn Minuten nach Alarmierung rollte das erste Fahrzeug einsatzbereit vom Hof des Malteser Quartiers an der Quellenstraße in Bad Honnef.  Unter anderem wurden die beiden Notfallkrankenwagen der Bad Honnefer Einsatzeinheit angefordert. Sie halfen, Bewohner einer von der Evakuierung betroffenen Pflegeeinrichtung zu transportieren. Weitere Honnefer Malteser unterstützten die der Betreuung der Evakuierten. Sie stellten die technische Unterstützung und die sanitätsdienstliche Versorgung der Behelfsunterkunft sicher. Nach der Bombenentschärfung gab der Kampfmittelräumdienst rasch Entwarnung, und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Für die Besatzung des letzten Honnefer Fahrzeugs war um 21:15 Uhr Einsatzende.

Das Honnefer Helferkontingent wurde von Gruppenführer Max Kornfeld geleitet, der dabei von den Zugtruppführern Christian Büsch und Cornelius Dirk unterstützt wurde. Den Einsatz der verschiedenen Ortsgliederungen aus dem Rhein-Sieg-Kreis koordinierte die Leitung Einsatzdienste.

Ehrenamtlich bereit für Not- und Katastrophenfälle

Die Malteser unterhalten zwei Einsatzeinheiten im Rhein-Sieg-Kreis. Jede Einsatzeinheit umfasst rund 30 Einsatzkräfte, einen Arzt und einen Zugführer, die alle ehrenamtlich tätig sind. Neben Sanitätern gehören der Einheit auch Betreuungshelfer an. Sie verfügen über Geräte und Material, um eine große Zahl von Menschen zu verpflegen und ihre vorübergehende Unterbringung sicherzustellen. Zu den Aufgaben des Betreuungsdienstes gehören auch die Mitwirkung bei der Registrierung von Betroffenen und die Versorgung der Einsatzkräfte. Verstärkung durch weitere Ehrenamtliche ist immer herzlich willkommen. Auskunft geben die örtlichen Malteser-Dienststellen.

Weiterlesen

Unterkunft buchen

Booking.com

Tipps


Werbung & Veranstaltungstipps


JAZZin

Komm doch, Liebelein – von Freud und Leid der Liebe“7. September 2018
Noch 47 Tage.

Juli, 2018

27Jul10:0020:00150 Jahre Anna-Kapelle

28Jul(Jul 28)17:0030(Jul 30)20:00Anna-Kirmes

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

Cookie-Einstellungen

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) macht individuelle Entscheidungen notwendig. Bitte wählen Sie deshalb eine Option. Wenn Sie mehr wissen möchten, finden finden Sie hier zusätzliche Informationen Hilfe.

Wählen Sie eine Option

Erfolgreich gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Auf unserer Website kommen Cookies und andere Technologien zum Einsatz, um den Nutzerinnen und Nutzern einen möglichst großen Funktionsumfang unserer Dienstleistung anzubieten. Cookies ermöglichen ebenfalls die Personalisierung von Inhalten und unterstützen die zielgerichtete Veröffentlichung von Werbung, über die sich "Honnef heute" finanziert. Sie können außerdem zu Analysezwecken gesetzt werden. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
  • Nicht akzeptieren:
    Keine Cookies zulassen

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

X
X