Vernetzen

Bad Honnef

Es ist viel in Bewegung gekommen – Sandspieltherapieangebot in der Grundschule Am Reichenberg

Von Beate Schaaf

Beitrag

| am

sitzend: Kinderpsychotherapeutinnen und verantwortlich für das Projekt „Kinder in innerer Not“ Gundel Graetschel (links) und Andrea Wiedekind-Neumann (rechts) und stehend: Dr. Beate Schaaf (Caritas Bad Honnef - links), Nicola Kiwitt, (Schulleiterin Grundschule Am Reichenberg - Mitte), Felix Trimborn (Mitarbeiter Fachdienst Soziales und Asyl - rechts) | Foto: Christine Pfalz

Bad Honnef. Kinder, die traumatische Erlebnisse hatten, tragen diese Erfahrungen oft lange mit sich herum, ohne darüber sprechen zu können oder zu wollen. Diese hohe Belastung wirkt sich umso negativer auf ihr Wohlbefinden und Verhalten aus. Oft fällt es ihnen leichter, solche Erinnerungen im Spiel zu bearbeiten. Hier können sie auf die Situation als Regisseurin oder Regisseur der Szene selbst Einfluss nehmen. Aus dem passiven Erleben wird eine aktive Verarbeitung.

In der GGS Am Reichenberg haben die Kinderpsychotherapeutinnen Gudel Grätschel und Andrea Wiedekind-Neumann im letzten Schuljahr zehn Schülerinnen und Schülern mit Fluchterfahrung die Gelegenheit gegeben, sich durch eine Sandspieltherapie mit den sie belastenden Erlebnissen auseinanderzusetzen. Ausgesucht wurden die Kinder von der Schule und die Eltern gaben vorher ihr Einverständnis. Die Bad Honnefer Caritas finanzierte das Spielmaterial und der Fachdienst Asyl unterstützte die Therapeutinnen intensiv bei der Organisation des Angebots.

Beide Therapeutinnen berichteten jetzt der Presse über den positiven Verlauf des Projekts und die für alle Beteiligten bereichernden Erfahrungen. Ohne weitere Vorgaben konnten die Kinder in den Gruppenstunden verschiedene Figuren und Gegenstände aus dem großen Fundus aussuchen und damit in einer eigenen Sandbox Szenen gestalten. Dabei wurde jedes Kind von einer ehrenamtlichen Assistentin begleitet, die aber niemals in das Spiel eingriff, sondern es nur beobachtete. Alle Kinder genossen das freie Spiel ohne Druck und das Gefühl eine Person zu haben, die nur für einen allein da war. In den zehn Wochen änderten sich die dargestellten Bilder: Kriegsszenen etwa wurden durch friedlichere Situationen ersetzt. Einige Kinder begannen auch über ihre Erlebnisse zu sprechen. Die Klassenlehrerinnen und -lehrer meldeten zurück, wie „zufrieden und beglückt“ die Kinder von der Therapie zurück in den Unterricht kamen.

In diesem Schuljahr wird die Sandspieltherapie wieder angeboten werden, diesmal sollen auch Bad Honnefer Kinder ohne Fluchterfahrung dabei sein. Da einige Assistentinnen eine weitere Mitarbeit für sich nicht mehr organisieren können, werden neue Helferinnen oder Helfer gesucht. Bei Interesse kann man sich direkt mit Gundel Grätschel in Verbindung setzen unter Tel 02224/ 9872543 oder E- Mail praxis-graetschel@dlcom.de .

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Bad Honnef

Veranstaltungen der Ev. Kirchengemeinde

Beitrag

| am

Bad Honnef. Die Ev. Kirchengemeinde Bad Honnef lädt zu verschiedenen Veranstaltungen ein:

Vortrag: „Das Haus der Religionen“

Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Honnef lädt am 22. November um 18 Uhr zu einem Vortrag über das „Haus der Religionen“ in Hannover ein. Frau Hamideh Mohagheghi M.A. vom Seminar für Islamische Theologie an der Universität Paderborn wird uns davon in Bild und Ton berichten. Seit 2005 gibt es das „Haus der Religionen. Dort sind sechs Religionsgemeinschaften gleichberechtigt vertreten. Wie funktioniert das in einer Zeit zunehmender religiöser Radikalisierung?

Tea-Time

Im Rahmen der Gesprächsreihe „Die theologischen Konzeptionen der Evangelien“ lädt die Evangelische Kirchengemeinde Bad Honnef zum nächsten Treffen von Tea-Time ein, dem Treffpunkt der für diskussionsfreudige Senioren. Bei der Veranstaltung im Ev. Gemeindehaus an der Luisenstraße am Montag, 26. November, um 15.30 Uhr geht es um die Theologie des Matthäus.

Taizé-Gebet

Zum monatlichen Taizé-Gebet lädt der Ökumenische Arbeitskreis am Montag, 26. November um 19.10 Uhr in die Erlöserkirche ein. An jedem 4. Montag im Monat wird dort gemeinschaftlich gesungen, gebetet, geschwiegen und biblische Texte gelesen.

Weiterlesen

Bad Honnef

Stimmungsvolle Begegnungen beim „Lebendigen Adventskalender“

Beitrag

| am

Bad Honnef. Am Freitag, 1. Dezember, geht es wieder los: Dann öffnet täglich ein echtes Kalendertürchen in Bad Honnef. Die Evangelische Kirchengemeinde veranstaltet in diesem Jahr zum 5. Mal den „Lebendigen Adventskalender“ bei Privatpersonen und institutionellen Gastgebern.

Alle Termine beginnen um 18 Uhr und dauern ca. 20 Minuten. Jeder ist herzlich willkommen. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

„Wir freuen uns sehr, dass der Lebendige Adventskalender immer bekannter und beliebter wird und nun schon zu einer festen Größe in der Bad Honnefer Weihnachtszeit geworden ist. Und das mit der Philosophie klein, fein, persönlich“, so Initiatorin Ursula Kollritsch. Die Idee, auf diese Weise innezuhalten im Advent und sich mit Nachbarn, alten und neuen Bekannten auszutauschen, hat viele begeisterte Anhänger. „In diesem Jahr gingen die ersten Terminanmeldungen sogar schon im Sommer ein. Es ist wunderbar, dass wieder alte Bekannte und auch einige neue Gastgeber ihre Türchen öffnen“, freut sich die Organisatorin.

Mit Lichtern, Lebkuchen, Gedichten, Geschichten, Kerzenschein Plätzchen, Glühwein, Punsch, Liedern, Lustigem und Nachdenklichem erhält die Adventszeit in Bad Honnef mit diesen täglichen Stationen einen ganz persönlichen und erlebbaren Rahmen. Über die ganze Stadt verteilt, vor festlich dekorierten Türen und Fenstern.

Bei allen Terminen steht die Begegnung im Mittelpunkt. Die Aktion ist generationen- und konfessionsübergreifend.

Die Liste der genauen Termine und Kalender-Stationen steht auf der Internetseite www.ev-kirche-bad-honnef.de und liegt als Flyer in der Gemeinde aus.

Weiterlesen

Bad Honnef

Verschmortes Kabel löste Großeinsatz aus

Beitrag

| am

Bad Honnef. Glimpflich verlief ein Einsatz der Feuerwehr Bad Honnef heute Nachmittag in der Parkresidenz am Spitzenbach. Gemeldet wurde mit B4 ein Großbrand mit Rauchentwicklung im siebten Stockwerk.

Zum Glück war es dort nur zu einer leichten Rauchentwicklung durch ein verschmortes Kabel gekommen. Verletzte Personen gab es nicht.

Weiterlesen

Tipps

Werbung & Veranstaltungstipps


Urselhofer Musikanten

Kölschrock und Krätzchen24. November 2018
Noch 5 Tage.

November, 2018

24Nov20:0022:00Die Urselhofer kommen

30Nov20:3022:30Weiberabend mit der "Puderdose"

StraßenNews

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X