Vernetzen

Aktuell

Fahrt ins schwedische Ludvika zum Stadtjubiläum

Beitrag

| am

Zu Besuch bei Freundinnen und Freunden im schwedischen Ludvika: v. l. Jens Kuhlmann, Elisabeth Stelin, Ursula Batscheider (Vorsitzende Partnerschaftskomitee Bad Honnef), Bürgermeister der Stadt Bad Honnef Otto Neuhoff (Bad Honnef), Bürgermeisterin der Stadt Ludvika Maria Strömkvist (Ludvika) und Anders Carlius.

Bad Honnef – Vor 100 Jahren erhielt die Stadt Ludvika in der schwedischen Provinz Dalarna ihre Stadtrechte, seit Herbst 2000 ist sie Partnerstadt von Bad Honnef. Eine Delegation des Partnerschaftskomitees aus Bad Honnef mit Bürgermeister Otto Neuhoff reiste zu den Feierlichkeiten des Stadtjubiläums nach Ludvika. Schwedens Nationalfeiertag am 6. Juni und das Stadtjubiläum waren Gründe genug, dass Schwedens Königspaar Karl-Gustav und Silvia sich auch auf dem Fest sehen ließen.

Die Bad Honnefer Delegation hatte eine Eiche gestiftet. Vor dem Baum wurde eine Basaltsäule aufgestellt mit Tafel und entsprechender Inschrift. Das Bad Honnefer Partnerschaftskomitee präsentierte sich auf dem Fest zum Nationalfeiertag im „Stadsparken“ mit einem Informationsstand. Spaziergänge, Besichtigungen, Ausflüge und Vortrag über schwedisches Leben rundeten die kurze, aber intensive Reise ab. Im Mittelpunkt standen die vielen schönen Begegnungen der Bürgerinnen und Bürger aus Ludvika und Bad Honnef. Trotz kleiner Sprachholperer wurde viel gelacht und diskutiert. Man versteht sich. (C.P.)

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuell

Gesamtschule St. Josef: Baumaßnahmen laufen auf Hochtouren

Beitrag

| am

Foto: Borgmann/Manke/Aachen/ Bause

Bad Honnef – Die Arbeiten auf der Baustelle der Erzbischöflichen Gesamtschule St. Josef in Bad Honnef laufen auf Hochtouren. Täglich wächst der Rohbau des ca. 10.000 m² großen Gebäudes weiter in die Höhe. Nachdem der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki Anfang Februar den Grundstein für den Neubau gelegt hatte, sind die Arbeiten inzwischen bereits bei der Decke über dem ersten Obergeschoss angelangt. Die Gebäudekonturen sind inzwischen klar erkennbar.

Parallel haben nun auch die Tiefbauarbeiten für die Versorgungsleitungen begonnen. Peter Thein aus der Bauabteilung des Erzbistums Köln erklärt: „Aktuell befindet sich der Bau in einer für das Projekt sehr wichtigen Phase. Die Bauarbeiter sind hoch motiviert aber der Zeitplan ist sehr eng getaktet. Die Arbeiten der verschiedenen Gewerke bauen oft aufeinander auf und können deshalb meist erst nacheinander erfolgen.“ Daher sei es wichtig, dass alle Rädchen sauber ineinandergriffen. Hänge es an einer Stelle, könne das Auswirkungen auf das ganze Projekt haben, so Thein. Nächstes großes Ziel ist es deshalb, das Gebäude vor dem Winter wetterfest zu bekommen, damit die Firmen für den Innenausbau planmäßig starten können.

Die Schulgemeinschaft verfolgt das schnelle Wachstum des Schulgebäudes zuversichtlich. Schulleiter Stefan Rost berichtet: „Jeden Tag, wenn die Schülerinnen und Schüler von der Schule nach Hause gehen, ist das Gebäude wieder ein Stück gewachsen. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man merkt, dass es vorangeht. Bei der Grundsteinlegung hat man ja gesehen, wie groß die Vorfreude auf unser neues „Zuhause“ ist.“

Das Erzbistum Köln investiert am Standort Bad Honnef rund 30 Millionen Euro in den Neubau der Gesamtschule. Gebaut wird nach den Plänen des Architekturbüros Hausmann Architekten aus Aachen, das auf Schulbau spezialisiert ist. Der Entwurf hatte die Jury des Architektenwettbewerbs insbesondere durch die Umsetzung der Idee des pädagogischen Konzepts, die städtebauliche Einpassung und die zur Verfügung stehenden Bewegungsflächen überzeugt. Die Fertigstellung des neuen Schulgebäudes ist für 2020 geplant. Nach dem Umzug der Schule in das neue Gebäude wird das alte Schulgebäude abgerissen und an dessen Stelle die neue Turnhalle errichtet.

Alle Fortschritte des Bauprojekts können Interessierte auch über das Baustellentagebuch der Gesamtschule St. Josef im Internet verfolgen: https://bau.sankt-josef-honnef.de.

Weiterlesen

Aktuell

Freie Fahrt mit Bus und Bahn im gesamten VRS

Alle Verkehrsunternehmen beteiligen sich am ticketfreien Tag

Beitrag

| am

Region – Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg und die in ihm zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen locken am Sonntag, den 23. Juni 2019, mit einem ganz besonderen Angebot: einem ticketfreien Tag. Dann können alle Bus-, Stadt-, Regional- und S-Bahnbahnlinien des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ohne Ticket benutzt werden – und das im gesamten VRS-Verbundgebiet.

„Wir wollen allen Menschen in unserem Verbundgebiet die Möglichkeit geben, die Vorteile von Bus und Bahn zu testen. Unser Ziel ist es, Hemmnisse und Vorurteile gegenüber dem ÖPNV abbauen“, so VRS-Geschäftsführer Michael Vogel. „Zudem bieten wir so den bisherigen Nicht-Nutzern von Bus und Bahn einen Anreiz zum gelegentlichen oder sogar dauerhaften Umstieg.“

Der ticketfreie Tag wird am 23. Juni um 0.00 Uhr beginnen und endet in der Nacht auf den 24. Juni um 3.00 Uhr zum Betriebsschluss. Auch der Schnellbus SB 60 zum Flughafen Köln/Bonn kann kostenfrei genutzt werden.

Bitte beachten:
Die Aktion ist auf das reine VRS-Verbundgebiet begrenzt. Dieses umfasst neben den Städten Köln, Bonn, Leverkusen und Monheim den Rhein-Sieg-Kreis, den Rheinisch-Bergischen Kreis, den Oberbergischen Kreis, den Rhein-Erft-Kreis und den Kreis Euskirchen. Die Züge des Fernverkehrs sind von der Regelung ausgeschlossen. Für Fahrten aus dem VRS-Raum hinaus muss ein Ticket ab der letzten Haltestelle innerhalb des VRS-Gebiets gekauft werden. Für Fahrten ins VRS-Gebiet muss ein Ticket gekauft werden, das bis zur ersten Haltestelle innerhalb des VRS-Gebiets gültig ist.

Alle Informationen rund um den ticketfreien Tag finden Sie auf der VRS-Homepage.

Weiterlesen

Aktuell

Kiezkaufhaus: Mit Sonderaktion mehr Umsatz machen

Beitrag

| am

Bad Honnef – Das Projekt Kiezkaufhaus läuft wirtschaftlich nicht rund. Nun startet die Stadt am 11. Juni 2019 eine Sonderaktion. Statt wie bisher 5,00 oder 7,00 Euro, kostet jede Lieferung nur 2,50 Euro – und das vier Wochen lang. Die Aktion macht auch kleinere Bestellungen in den teilnehmenden Shops attraktiver. Die erste Bestellung ist nach wie vor kostenlos.

Kiezkaufhaus ist Bad Honnefs erste lokale E-Commerce-Plattform für und mit Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern sowie Anbieterinnen und Anbietern von Dienstleistungen. Die Stadt hat seit 2017 100.000 Euro in das Projekt investiert. Das Land NRW finanziert das Projekt ebenfalls mit 100.000 Euro aus dem Förderaufruf „Stationären und digitalen Handel zusammen denken.“

Ziel ist eine gemeinsame, zeitgemäße Einkaufsplattform, die die Onlinepräsenz aller Einzelhändlerinnen und Einzelhändler stärkt und ihre Leistungsfähigkeit heraushebt. Digitale Dienste und ein klimaneutraler Lieferservice erzielen Synergieeffekte, die Bad Honnef als Standort mit hoher Einkaufs-, Wohn- und Lebensqualität zukunftssicher machen.

 

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Juni, 2019

01Jun11:0022(Jun 22)15:00Weltbaustelle Infostand am Marktplatz Bonn

19Jun16:0018:00Sitzung Ausschuss für Stadtentwicklung, Planen und Bauen - 29/X

19Jun19:0021:00Vom Beueler Becher zu Bonn blüht und summt - wie wir die Stadt mitgestalten

20Jun15:0016:30Tanz mit

20Jun20:30Akustik Folk Session

21Jun17:0020:00Critical Mass Sieg(burg)

24Jun17:0018:30Grüner Stadtspaziergang - Flora und Fauna an Wegen und Wänden

25Jun19:0021:00Zero Waste Bonn Neulingstreffen + Brainstorming

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X