Rheinbreitbach – Ein falscher Mitarbeiter einer Lottogesellschaft hatte bei einem Betrugsversuch in Rheinbreitbach Erfolg. Eine 74-jährige Frau teilte dem Betrüger ihre IBAN mit, ein Abo habe sie laut Polizei nicht abgeschlossen. Nunmehr seien Abbuchungen auf dem Koto der Frau festgestellt worden.

Die Polizei in Linz rät, keine persönlichen Daten, insbesondere PIN, Bankdaten oder sonstige persönliche Daten Unbekannten am Telefon mitzuteilen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein