FiF im Rhythmus-Fieber – Folk, Roots und Liedpoesie aus Madagaskar

0

Bad Honnef | Mit der ersten Veranstaltung im neuen Jahr landete das FiF gleich einen Volltreffer. Zu Gast waren am Samstag Dama Mahaleo & Erick Manana (beide Gitarre u. Gesang) aus Madagaskar und die gebürtige Deutsche Jenny Fuhr (Gesang, Geige, Flöte, Valiha). Sie brachten Folk, Roots und Liedpoesie aus ihrer Heimat ins Feuerschlösschen.

Bereits lange vor Spielbeginn war das FiF vollbesetzt. Unter den Gästen auch viele Madagassen, die teilweise extra aus Frankreich angereist waren.

Bei allen Vorträgen ging es um Sehnsucht nach Liebe, mehr Verständnis und einen besseren Umgang miteinander.

Erick Manana lebt seit Anfang 1980 in Frankreich und trägt die musikalische Vielfalt der Insel, vor allem die Reisbauernklänge seiner Hochland-Heimat und die städtische Liedtradition der Hauptstadt Antananarivo, in die Welt.

Auch eine traurige Wahrheit wurde vertont: Im zweiten Weltkrieg haben viele Männer aus Madagaskar in Kriegen in Europa gekämpft.

Jenny Fuhr war von dem zweitgrößten Inselstaat der Welt so begeistert, dass sie nach einer Madagaskar-Reise nicht mehr in ihre Heimat zurückkehrte. Sie lernte die Sprache und ergänzte das Duo ganz wundervoll.

Text/Foto: Florette Hill

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein