Freitag startet hautnah-Kleinkunstkeller mit der OpenScene

0

opsBad Honnef – Die zweimonatige Sommerpause ist zu Ende. Am kommenden Freitag (6.9.2019) startet der hautnah-Kleinkunstkeller im Zeughaus der Löstige Geselle mit der OpenScene in sein zweites Spielhalbjahr.

Op.S ist eine offene Bühne für Amateure und Profis, die vor Publikum etwa eine halbe Stunde ihre Kunst präsentieren möchten. Jeder kann spontan oder nach Voranmeldung teilnehmen. Die Dauer des Vortrags ist von der Anzahl der Teilnehmer abhängig.

Für die OpenScene am Freitag haben sich bislang Künstler aus den Bereichen Kabarett, Singer/Songwriting, Rock und Pop und Büttenreden angemeldet.

Der Eintritt für Besucher ist frei. Insgesamt stehen 50 Sitzplätze zur Verfügung. Beginn ist um 20.30 Uhr, Einlass um 19.30 Uhr.

In dem urigen Gewölbekeller aus dem 17. Jahrhundert betreiben die Löstigen Gesellen eine Kellerbar, an der es preiswert nichtalkoholische und alkoholische Getränke zu kaufen gibt.

Eine Woche später, am Freitag, 13.9.2019, 20.30 Uhr, gastiert die Kabarettisten, Schauspielerin und Poetry-Slammerin Ella Anschein mit ihrem Programm „Sozialverträgliche Feindbilder – Kabarett und Poesie“ im hautnah-Kleinkunstkeller. Anschein ist mehrfach ausgezeichnet worden und war in diesem Jahr Prix-Pantheon-Finalistin.

Der Eintritt beträgt 13 EUR, erm. 10 EUR.

Vorverkauf:

Bad Honnef, Brunnencafé, Hauptstr./Kirchstr.
Rhöndorf, Café Profittlich, Ziepchensplatz
Aegidienberg: Café Schlimbach, Aegidiusplatz

Online

Plakat Anschein 13 09 2019

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein