Frontalzusammenstoß auf L261

0
Die Feuerwehr rettete den Hund aus dem Unfallwagen - Foto: Polizei

Bonn-Röttgen – Bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW auf der L261Höhe Röttgen wurden zwei Personen sowie ein Hund verletzt. Die Fahrzeuge waren frontal gegeneinandergestoßen, ein Fahrzeug wurde von der Fahrbahn geschleudert und kam abseits der Straße in einem Graben zum Stehen.

Foto: Polizei

Als die ersten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Röttgen an der Einsatzstelle eintrafen, hatten die Personen die Fahrzeuge bereits selbstständig verlassen, der Hund wurde von einem Ersthelfer aus dem Fahrzeug gerettet und bis zur Übergabe an die Einsatzkräfte betreut.

Die beiden verletzten Fahrer wurden vom Rettungsdienst versorgt und in umliegende Krankenhäuser, der verletzte Hund zu einem Tierarzt transportiert. Feuerwehrkräfte nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf und unterstützten die Polizei bei der Unfallaufnahme.

Im Einsatz waren insgesamt 25 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr Bonn.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein