Gold und Silber für den WSVH

0
wsvh thies fischer in bochum
Thies Fischer: Glücklich nach dem Sieg des Landeswettbewerbs - Foto: WSVH

Bad Honnef – Am vergangenen Wochenende fand der 53. NRW-Landeswettbewerb der Jungen- und Mädchenruderer auf dem Gelände des Rudervereins Bochum und des Ruder-Clubs Witten statt. Der Wassersportverein Honnef (WSVH) war erfolgreich mit zwei jungen Athleten am Start.

wsvh thies fischer und philipp schellhaas in bochum
Thies Fischer und Philipp Schellhaas: Thies (l.) sicherte sich den ersten Platz und Philipp den zweiten Platz – Foto: WSVH

Philipp Schellhaas trat in der Klasse Jung 1×13 Leichtgewicht gegen zwei weitere, Thies Fischer in der Klasse der Jung 1×13 I gegen acht andere Konkurrenten an. Beide Sportler bestritten ihren ersten großen Wettkampf. Der Landeswettbewerb setzte sich auch in diesem Jahr aus Rudern und Zusatzwettbewerben zusammen.

Der Wettkampf startete für Philipp und Thies am Samstagvormittag mit der Langstrecke von 3000 m. Mit einer guten Zeit von 14:58 min (Philipp) und 13:27 min (Thies) konnten sich beide in dieser ersten Disziplin einen respektablen zweiten Platz in ihren jeweiligen Klassen sichern.

Am Nachmittag standen die ersten drei Zusatzwettbewerbe auf dem Programm, dazu gehörten der Hindernislauf über einen abgesteckten Parcours, Hockey-Slalom mit Torschuss und Medizinballweitwurf über den Kopf nach hinten. Auch mit den in diesen Disziplinen erreichten Punkten konnten beide Athleten sehr zufrieden sein.

Am Sonntagmorgen wurde mit den Zusatzwettbewerben gestartet, diesmal mit Sandsäckenzielwerfen über eine Distanz von 5 bis 6 Metern und Pedalofahren. War das Zielwerfen an diesem Tag so gar nicht Thies Wettbewerb, konnte Philipp hier die max. zu erreichende Punktzahl „einwerfen“. Thies machte seine wenigen Punkte im Zielwerfen mit einer perfekten Pedalofahrt wieder wett, so dass beide Athleten zufrieden aus dem Zusatzwettbewerb kamen und mit guten Platzierungen in die letzte Ruderdisziplin starten konnten.

Im abschließenden 1000 m Rennen galt es für Thies noch einmal alles zu geben, um die Spitze zu attackieren. Nach einem verkorksten Start sah es im Rennen zunächst nicht gut aus für den jungen Athleten vom WSVH, aber mit einem beachtlichen Endspurt auf den letzten 250 m kam Thies als Sieger über die Zielmarke und konnte seine direkten Konkurrenten vom WSV Mülheim-Ruhr und RC Westfalen Herdecke 1929 auch in der Gesamtwertung auf die Plätze 2 und 3 verweisen.

So blieb am Ende ein großartiger Erfolg mit dem Gewinn des Landeswettbewerbes im Einer in der Altersklasse J13.

Auch Philipp hatte mit dem Start beim 1000 m Rennen Schwierigkeiten, konnte aber über die gesamte Strecke souverän seinen 2. Platz halten, welchen er dann auch in der Gesamtwertung aller Disziplinen belegte und somit zweiter in der Klasse Jung 1×13 Leichtgewicht beim diesjährigen Landeswettbewerb wurde.

Annette Heinemann

 

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein