GONE? Lichtbotschaft für den Frieden

0
stop war
Perschen/Reinelt

Königswinter – Ein besonderes Ereignis können KriegsgegnerInnen am kommenden Samstag und Sonntag (5./6. März 2022) am Drachenfelshotel in Königswinter, Rheinallee, erleben. Die Künstlerin Franka Perschen und der Künstler Helmut Reinelt rufen jeweils von 19 bis 22 Uhr mit einer Lichtbotschaft auf der Fassade des Hotels zur Solidarität mit der Ukraine und zu weltweitem Frieden auf.

Krieg sei nicht tolerierbar, so das KünstlerInnenpaar. „Die Invasion der Ukraine durch russische Truppen ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit und ein abscheulicher Beleg für die Unfähigkeit eines alternden Despoten, seine Großmachtphantasien im Zaume der Zivilisation zu halten. Seine Horrorvisionen darf er nicht durch brutale und unbarmherzige Gewalt an Männern und Frauen, Kindern und Alten in Realität verwandeln“.

Leider sei Putin nicht alleine. Zur gleichen Zeit tobten in vielen Ländern der Erde Kriege, in denen zynische Agitatoren, rücksichtslose Geschäftemacher und kopflose Fanatiker Millionen Menschen Schmerz und Tod bringen, so Perschen und Reinelt weiter. Krieg als Mittel zur Konfliktlösung sowie Waffenproduktion und Waffenhandel als wirtschaftlicher Faktor sei nicht weiter zu tolerieren.

„Wir brauchen Frieden. Für Alle. Überall und bedingungslos. Jetzt!“

STOPPT DEN KRIEG!

Unterstützt wird das Projekt neben dem Hotel Drachenfels von der Stadt Königswinter, Kuchem Konferenz Technik und SEA LIFE Königswinter.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein