DRK, Ehrenamt

Großbrand in Siegburg – Ehrenamtliche DRK-Helfer betroffen – Bitte um Spenden

Rhein-Sieg-Kreis/Siegburg | Sie helfen rund um die Uhr anderen Menschen – ehrenamtlich. Ohne ihren Einsatz würde das gesellschaftliche Hilfesystem zusammenbrechen. Nun sind Retter selbst in Not geraten. Das DRK bittet um Unterstützung.

“Bei dem Grossbrand in Siegburg, am vergangenen Freitag, brannte ein Haus bis auf die Grundmauern nieder, das Nachbarhaus wurde so stark beschädigt, dass es ebenfalls unbewohnbar ist. Die Bewohnerinnen und Bewohner der beiden Häuser stehen vor dem Nichts. Unter ihnen befindet sich auch eine Familie, die sich bereits seit vielen Jahren ehrenamtlich im DRK Rhein-Sieg engagiert.

Um allen Betroffenen schnell und unbürokratisch helfen zu können, unterstützt das DRK eine Spendenaktion. Dank der sehr guten Verbindung zwischen dem DRK und dem Flüchtlingsnetzwerk Lohmar kann den Betroffenen schon zu Beginn dieser Woche mit dem Nötigsten an Bekleidung und Wäsche geholfen werden.

Ebenfalls über das Flüchtlingsnetzwerk Lohmar erfolgt die Koordination von Sachspenden, hier bitten wir um Kontaktaufnahme mit Manu Gardeweg, unter Tel.: 0162 – 6918384, oder E-Mail: ManuGNexus@t-online.de

Für Geldspenden bitten wir um die Nutzung des Kontos des DRK Kreisverbandes Rhein-Sieg e.V. bei der Kreissparkasse Köln,
IBAN: DE44370502990001012301, bitte unbedingt Verwendungszweck: „Grossbrand Siegburg“ angeben.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.”

Fotos: DRK Rhein-Sieg

Vorheriger ArtikelNächster Artikel
X
X