Vernetzen

AWO

Großzügige Spielplatz-Spende der AWO Bad Honnef und leise Kritik

Beitrag

| am

Bad Honnef | Der Spielplatz am Dellenweg ist zu einem kleinen Kinderparadies geworden. Bürgermeister Otto Neuhoff, Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie Lucie Olbrück von der Arbeiterwohlfahrt Bad Honnef (AWO) pusteten zur Einweihung Seifenblasen in die Luft, weil sie gerne auch selbst noch spielen und klettern würden.

Bürgermeister Otto Neuhoff bedankte sich bei Lucie Olbrück. Sie ist die Vorsitzende der AWO, die die Spielgeräte auf dem Spielplatz am Dellenweg und ein weiteres Spielgerät auf dem Spielplatz in der Franz-Josef-Schneider Straße gespendet hatte. Insgesamt waren es 12.000 Euro aus Einnahmen des Second-Hand-Ladens der AWO „Jacke wie Hose“ in der Bahnhofstraße. Dort arbeiten Ehrenamtler und so trug auch deren Engagement letztlich zur Erneuerung der Spielgeräte bei.

Aus dem städtischen Haushalt flossen 20.000 Euro in die Sanierung des Spielplatzes am Dellenweg. Er wird gut besucht auch von Eltern und Kindern, die nicht im Honnefer Süden wohnen, weil er zum Toben im Schatten eines Baumes einlädt.

Für die Bad Honnefer Kinder habe die AWO Bad Honnef gespendet, sagte Lucie Olbrück. Allerdings fügte sie auch mahnende Worte hinzu: „Eigentlich ist das Vor- und Instandhalten von Spielplätzen eine öffentliche Aufgabe, was man der Stadtverwaltung und den Politikern doch sagen muss. Und es kann nicht zu einer Daueraufgabe eines Wohlfahrtsverbandes werden, für Spielplätze zu spenden.“ Bürgermeister Otto Neuhoff wies auf den städtischen Haushalte hin, um dessen Ausgleich er sich kümmere.

„Jacke wie Hose“ ist der Second-Hand-Laden der AWO Bad Honnef in der Bahnhofstraße 22a und ist geöffnet: montags bis freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr.

Foto: Auf dem neugestalteten Spielplatz am Dellenweg wurden Seifenblasen in die Luft gepustet von Frank Brehm (Jugendamt der Stadt Bad Honnef), Bürgermeister Otto Neuhoff, Markus Ströder (Städtischer Bau- und Betriebshof), Julian Schimkowski (Jugendamt der Stadt Bad Honnef) und davor Lucie Olbrück (Arbeiterwohlfahrt Bad Honnef).

Text/Foto: Christine Pfalz

 

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

AWO

AWO-Fahrdienst für ältere und jüngere Mitbürger

Beitrag

| am

Bad Honnef. Generationen und Kulturen verbinden – das sind unter anderem Ziele der AWO Bad Honnef. Damit ältere Menschen, aber auch Kinder und Jugendliche, die, aus welchen Gründen auch immer, weniger mobil sind von A nach B kommen können, hat die Arbeiterwohlfahrt Bad Honnef 2010 einen Fahrdienst eingerichtet.

Heute trafen sich die Fahrer und AWO-Verantwortlichen im TV Eiche-Tennisclub und zogen Bilanz. 113 Fahrten waren geplant, 99 fanden statt. Bis nach Maastricht, Roermond und Luxemburg führten die Touren.

Der Plan für Juni ist fast schon voll. Wer den AWO-Fahrdienst in Anspruch nehmen oder unterstützen möchte, kann über die Telefonnummer Bad Honnef, 71460, Kontakt aufnehmen.

Weiterlesen

AWO

AWO spendete 2.500 Euro an Bad Honnefer Vereine

Beitrag

| am

Spendenübergabe der AWO an Bad Honnefer Vereine im Buchcafé in der Bahnhofstraße | Foto: Florette Hill

Bad Honnef | Einmal mehr unterstützte die AWO Bad Honnef heute mit ihren Spenden Bad Honnefer Vereine. Die Beträge in Höhe von 2.500 Euro wurden am Nachmittag im Buchcafé des Ortsvereins in der Bahnhofstraße überreicht.

Die Bad Honnefer Tafel erhielt 1.000 Euro, der Förderkreis der gemeinnützigen Hohenhonnef GmbH, der Psychosoziale Arbeitskreises Bad Honnef – Königswinter und die Ökumenische Hospizbewegung Bad Honnef jeweils 500 Euro. Weitere Spenden gingen an bedürftige Senioren in den Altenheime in Bad Honnef und Aegidienberg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

AWO

AWO-Spenden werden immer öfter geklaut

Beitrag

| am

Bad Honnef | Weil vor den Ladentüren der AWO abgestellte Sachspenden seit geraumer Zeit immer öfter gestohlen werden oder Vandalismus zum Opfer fallen, bitten die Mitarbeiter darum, die Spenden nur noch während der Öffnungszeiten im Laden abzugeben. – Die Verkausferlöse kommen bedürftigen Bad Honnefern zugute.

Öffnungszeiten: Jacke wie Hose AWO Buch – Cafe’
Mo – FR. 10:00 – 18:00 Uhr MO – FR. 10:00 – 18:00 Uhr
Sa 10:00 – 14:00 Uhr SA 10:00 – 13:00 Uhr

 

Leserbrief:

Liebe Mitarbeiter-/innen der AWO.
Uns geht es genau so. Auch vor der Türe der Caritas-Kleiderstube in der Bergstr. 5, stehen immer wieder Sachspenden die geklaut werden oder die Tüten aufgerissen und der Inhalt verstreut wird, sogar an Wochenenden/Feiertagen. Eine Beschilderung: “Bitte nur während der Öffnungszeit abgeben”, bringt leider gar nichts. Bisher haben wir noch keine Lösung diesbezüglich gefunden.

Beste Grüße vom Team der Caritas-Kleiderstube.

Weiterlesen

Tipps

Werbung & Veranstaltungstipps


Urselhofer Musikanten

Kölschrock und Krätzchen24. November 2018
Noch 6 Tage.

November, 2018

19Nov19:0022:00HEIMATABEND des Heimatvereins Oberdollendorf

24Nov20:0022:00Die Urselhofer kommen

30Nov20:3022:30Weiberabend mit der "Puderdose"

StraßenNews

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X