Heute ist übrigens „Internationaler Tag der Feuerwehrleute“

0

Bad Honnef – Heute ist der Internationale Tag der Feuerwehrleute. Große Aufmerksamkeit hat er bislang in NRW noch nicht gefunden. Deshalb hier (stellvertretend) eine gekürzte PM von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann – aus dem Jahr 2019: „Nicht selten liegt bei Bränden und Unfällen das Schicksal der Verunglückten in den Händen der rund 324.000 bayerischen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner“, sagte der Minister. „Es ist eine unglaubliche Leistung, die hier für die Mitmenschen erbracht wird. Die Helfer retten, schützen, bergen und löschen, und das teils unter lebensgefährlichen Umständen.“

Der Minister betonte das starke Netzwerk von Feuerwehren, freiwilligen Hilfsorganisationen, THW, Bundeswehr und Polizei für eine schnelle Hilfe in Notfällen. „Das hat schon vielen Bürgerinnen und Bürgern das Leben gerettet“, betonte Herrmann. Besonders hob der Minister den Einsatz der mehr als 310.000 ehrenamtlichen Feuerwehrdienstleistenden hervor: „Ein so starker freiwilliger Einsatz für die Gemeinschaft ist nicht selbstverständlich und bundesweit einmalig. Herzlichen Dank im Namen der gesamten Bayerischen Staatsregierung. Ich wünsche mir, dass Sie stets wohlbehalten von Ihren Einsätzen zurückkommen!“

Herrmann verurteilte scharf jegliche Angriffe gegen Einsatzkräfte und Polizisten. Laut Herrmann fehlt es leider immer wieder an der Achtung auch gegenüber Feuerwehrmännern und –frauen und ihrem selbstlosen, meist ehrenamtlichen Dienst für die Allgemeinheit. Er forderte deshalb zu einem respektvolleren Umgang auf: „Egal ob Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst oder THW: Es kann nicht sein, dass die, die helfen möchten, angegriffen werden. Jegliche Aktionen werden konsequent geahndet und sind keine Bagatelldelikte!“

Wichtig ist dem Innenminister weiterhin eine gute Ausbildung in den Feuerwehren. „Sie ist maßgebliche Grundlage des Einsatzerfolges und der Sicherheit unserer bayerischen Feuerwehrfrauen und –männer!

Auch Honnef heute bedankt sich für die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehren aus Bad Honnef und der Region.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein