Riesenjubel l beim HFV nach dem 3:2-Siegtreffer

Bad Honnef – Die zweite Mannschaft des FV Bad Honnef besiegte heute auf eigenem Platz Hertha Rheidt 2 mit 3:2. In dem spannenden Spiel fiel das Siegtor erst in der letzten regulären Spielminute durch Joel Hoffmann.

Dabei sah es zunächst nach einer klaren Sache für Honnef aus. Routinier Andreas Weinberg gelang bereits in der 1. Spielminute der Führungstreffer, kurz vor der Pause erhöhte Marco Liebrenz auf 2:0.

Dann kam Rheidt zu zwei Treffern in der 50. und 64. Minute, verlor in der 65. Minute einen Spieler nach einer gelb-roten Karte.

In den letzten 20 Minuten drückten die grün-weißen noch einmal aufs Tempo, während die Gäste mit Zeitspiel versuchten, einen Punkt aus der Badestadt zu entführen. Bis kurz vor Schluss schien ihnen das noch zu gelingen. Dann nahm sich Joel Hoffmann in der 90. Minute ein Herz und zirkelte den Ball für den Rheidter Schlussmann unhaltbar ins rechte lange Eck.

Der HFV liegt weiterhin vor Adler Meindorf auf dem ersten Tabellenplatz. Am nächsten Sonntag muss er zum Tabellenzwölften SV Lohmar. Das nächste Heimspiel findet am 22.3.2020, 12 Uhr, gegen Siegburg 2 statt.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein