HFV mit viel Respekt gegen Merten

Ein Punkt noch bis zur Glückseligkeit

0
hfv gegen merten
Szene aus dem Hinspiel im November 2021

Bad Honnef – Vermutlich gibt es ein gutes Ende für den FV Bad Honnef. Die Elf von Trainer Benni Krayer liegt zwar seit Wochen auf einem Abstiegsplatz, durch den direkten Vergleich mit dem Tabellenvorletzten der Landesliga Staffel 2, Alemannia Mariadorf, könnten die Honnefer dennoch die Liga halten – und zwar aus eigener Kraft.

Dazu fehlt den Grün-Weißen noch ein Punkt. Den wollen sie am Pfingstmontag im vorletzten Saisonspiel in Merten holen. Das dürfte allerdings alles andere als einfach sein.

So zeigt Trainer Krayer auch hohen Respekt vor dem kommenden Gegner. Merten ist für ihn die beste Mannschaft der Rückrunde, sie habe eine gute Spielstruktur und durchgängig hohe individuelle Qualität.

Dennoch ist er zuversichtlich, dass seine Jungs auch in dieser Partie eine gute Figur abgeben. Sie seien alle hochmotiviert, „und wenn sie so konzentriert wie in den letzten Begegnungen spielen, holen wir wenigstens einen Punkt“, ist Krayer überzeugt.

Personell kann er aus dem Vollen schöpfen. Bis auf den verletzten Miki Grabowski sind alle Mann an Bord.

Läuft alles nach Plan, dürfte einer Riesenparty nach dem letzten Spiel am 12.6.2022 auf eigenem Platz gegen Schlebusch nichts mehr im Weges stehen. Ob dann im Stadion oder wieder auf dem Kunstrasen gespielt wird, hat der Verein noch nicht mitgeteilt.

Anpfiff am Montag in Merten ist um 15.15 Uhr.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein