Vernetzen

Bad Honnef

Hitzwelle! Umweltbundesamt fordert Grünflächen in Städten – Bürgerbegehren startete erfolgversprechend

Beitrag

| am

Auch heute sammelten die Mitglieder und Unterstützer der Bürgerinitiative wieder Unterschriften für das Bürgerbegehren | Foto: Florette Hill

Bad Honnef. Hitze und kein Ende. In den Gewässern sterben die Fische, die Schifffahrt auf dem Rhein ist nur noch beschränkt möglich. Teilweise können wegen Niedrigwassers Personenschiffe nicht mehr in Bad Honnef anlegen. Ernten sind bedroht, ebenso junge Bäume. Die Freiwillige Feuerwehr unterstützt mittlerweile bei der Bewässerung von Bäumen.

Viele Wissenschaftler und Politiker sind sich einig: Der Klimawandel hat die Welt im Griff. Jahrelang drückten sich Entscheider in aller Welt, entscheidende Maßnahmen zum Schutz der Umwelt zu treffen. Nun scheint die Natur endgültig zurückzuschlagen.

Die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, forderte heute in der Frankfurter Rundschau: “In den Städten brauche es Grünflächen und Frischluftschneisen, die für Abkühlung sorgen”. Wichtig seien zudem „Hitze-Aktionspläne“ und “Warnsysteme.”

Bad Honnef hat noch viele Grünflächen. Ein Teil soll zugunsten von mehr Einwohnern aufgegeben werden. So hat die Stadt den Hockeyplatz als Bauland ausgemacht und will zudem den Rasenplatz mit einem Kunstrasen belegen. Beide Maßnahmen würden zusätzlich zur Erwärmung beitragen.

Auch im nördlichen Bereich des Stadtparks soll möglicherweise ein Biotop durch Häuser ersetzt werden. Befürworter der Aufstellung des Bebauungsplans erklären, mit dem Verfahren solle in einem ersten Schritt die Frage geprüft werden, ob und wie eine seit vielen Jahren brach liegende Fläche zwischen der bestehenden Bebauung entlang der Alexander-von-Humboldt-Straße und der B 42 zur Schaffung von Wohnraum geeignet sei.  Sie sehen in dem umstrittenen Bereich eine “Brachfläche”.

Der Schriftsteller, Filmemacher, Fotograf und Naturschützer Tim Koch wertet anders. Natur als brachliegende Fläche zu bezeichnen, entspreche dem “Geist des kapitalistischen Wachstumsfanatikers. Wir brauchen die Bäume als Luft- und Wärmefilter”.

Seit anderthalb Wochen sammeln Mitglieder der Bürgerinitiative “Rettet den Stadtgarten” Unterschriften für ein Bürgerbegehren. Mit ihm soll erreicht werden, dass sich Politik und Verwaltung noch einmal mit dem Thema befassen. Konkret soll der Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplans Nr 1-144 “Neues Wohnen Alexander-von-Humboldt-Straße/Am Spitzenbach/B42” vom 24.4.2018 aufgehoben werden. Zur weiteren Entwicklung des nördlichen Stadtgartenbereichs empfiehlt die Initiative die Einrichtung eines natürlichen Lern-, Lehr- und Erholungsraum für Groß und Klein.

Die Stadt legte den Termin des Bürgerbegehrens genau in die Ferienzeit. Obwohl viele Bürgerinnen und Bürger in Urlaub sind, verzeichnet die Initiative hohen Zuspruch. “Die meisten Personen, die wir an den Ständen ansprechen oder besuchen, unterschreiben. Und alle, die unterschreiben, wünschen uns vielen Erfolg.”, so Heinz Jacobs, Sprecher von “Rettet den Stadtgarten”.

Auch viele Touristen würden gerne unterschreiben, weil sie nach Bad Honnef u.a. auch wegen der Grünflächen kämen und den Wunsch hätten, dass sie erhalten blieben, so Jacobs. Gültig sind allerdings nur Unterschriften von Bad Honnefern.

Bis zum 25.8.2018 kann noch unterschrieben werden.

Stellungnahmen Bad Honnefer Politikerinnen und Politiker.

Kontra und Pro – Filmbeitrag Oktober 2017

 

 

 

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Bad Honnef

Tierschutz Siebengebirge lädt ein zum Themenabend am 2. November 2018

Beitrag

| am

Bad Honnef/Windhagen – Der Tierschutz Siebengebirge lädt alle interessierten Tierhalter zu seinem Themenabend am 2. November um 19.30 Uhr in den Veranstaltungsraum im Restaurant „Il Pozzo“, Brunnenstraße 11 nach Windhagen-Rederscheid ein.

Das Thema ist: „ Ins Maul geschaut“ oder „Was macht eigentlich ein Zahntierarzt“? An diesem Abend werden spannende und wissenswerte Informationen rund um die Zahngesundheit und Zahnerkrankungen von Hunden und Katzen an die Anwesenden weitergegeben.

Dr. Gabriele Walb ist praktische Tierärztin mit Schwerpunkt Zahnheilkunde und wird durch den Abend führen.

Unter anderem geht es um Fragen, die man bei einem „normalen“ Tierarzttermin aufgrund der kurzen Zeit nicht beantwortet bekommt oder weil man sich nicht zu fragen „traut”. So beispielsweise: Haben Hunde, die gebarft werden, bessere Zähne? Kann ich die Zahngesundheit über das Futter beeinflussen? Was hat es mit dem Zähneputzen auf sich? Mein Tier ist schon so alt, da möchte ich ihm die Narkose für eine Zahnsanierung nicht mehr zumuten. Meine Katze hat Probleme mit der Maulhöhle und bekommt immer wieder Kortison beim Tierarzt – gibt es denn keine Alternativen? Mein Tier hat 18 Zähne gezogen bekommen. Wie soll es nun fressen? Was hat es mit den Milchzähnen auf sich, die steckengeblieben sind – sie stören mein Tier nicht – mein Tierarzt rät zur Entfernung, ich verstehe den Sinn nicht.

Es verspricht mit diesem hochinteressanten Thema ein kurzweiliger und sehr informativer Abend zu werden, zu dem jeder herzlich willkommen ist. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

Bad Honnef

Herbstferien der Bad Honnefer Stadtbücherei

Beitrag

| am

Bad Honnef. Die Stadtbücherei im Bad Honnefer Rathaus bleibt in den Herbstferien eine Woche lang vom 22.10. bis 27.10.2018 geschlossen. Der nächste reguläre Öffnungstag ist danach wieder am Dienstag, 30.10.2018.

Weiterlesen

Bad Honnef

Dreist! Blonder Mann soll 26-Jähriger Tasche entrissen haben

Beitrag

| am

Bad Honnef – Die Bonner Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der am frühen Sonntagmorgen ( 21.10.2018) in Bad Honnef einer 26-jährigen Frau die Handtasche entrissen haben soll. Nach bisherigen Erkenntnissen soll sich sich die Tat gegen 05:35 Uhr ereignet haben. Laut Polizeibericht sei die junge Frau von der Bahnhaltestelle “Am Spitzenbach” zu Fuß in Richtung der Straße “An St. Göddert” unterwegs gewesen, als sie plötzlich von einem Unbekannten, der sich unbemerkt von hinten angenähert hätte, bedroht und zur Herausgabe ihrer Handtasche aufgefordert worden sei. Vor Schreck habe die Frau die Handtasche fallen lassen und der Unbekannte sei mit ihr davongelaufen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos. Daher bittet die Kriminalpolizei Bonn um Hinweise zu dem Tatverdächtigen, der wie folgt beschrieben wird:

ca. 1,80m groß, normale Statur, blonde Haare unter einer schwarzen Strickmütze, sprach akzentfreies Hochdeutsch, bekleidet mit schwarzer Hose, schwarzer Jacke und schwarzen Sportschuhen, die einen weißen Streifen oberhalb der Schuhsohle haben. Hinweise zu dem bislang Unbekannten nimmt das Kriminalkommissariat 32 der Bonner Polizei unter der Rufnummer 0228/ 150 entgegen.

Weiterlesen

Tipps


Werbung & Veranstaltungstipps


Serhat Dogan

Türke mit Bodenhaftung19. Oktober 2018
Viel Vergnügen

Oktober, 2018

24Okt(Okt 24)12:0028(Okt 28)21:00Martinimarkt Bad Honnef 2018

27Okt(Okt 27)19:0028(Okt 28)2:00Königsball der St. Hubertus Schützengesellschaft Rhöndorf 1920 e.V.

28Okt20:0021:45Frühstück mit Monsieur Henri, Kleines Theater Bad Godesberg

StraßenNews

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X