ICE raste auf Bahnübergang in Pkw

0
Foto: Feuerwehr Bundesstadt Bonn

Bonn-Gronau – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in der heutigen Nacht am Bahnübergang Ollenhauerstraße. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Um 00:15 Uhr wurde der Rettungsleitstelle über die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn ein Verkehrsunfall am Bahnübergang Ollenhauerstraße gemeldet. Die Einsatzkräfte fanden einen völlig zerstörten Kleinwagen, mitten auf dem Bahnübergang vor. Trotz einer eingeleiteten Notbremsung hatte ein ICE den Kleinwagen, bei geschlossener Schranke, seitlich touchiert und völlig zerstört. Verletzte Personen gab es nicht.

Der Lokführer wurde durch den Rettungsdienst medizinisch betreut, ein Transport war nicht erforderlich. Die ca. 80 Fahrgäste wurden vom Bahnpersonal betreut. Zur Weiterreise  wurden sie mit Bussen zu den Bahnhöfen in Bonn und Köln transportiert. Wie es zu diesem schweren Unfall kommen konnte ist Gegenstand der laufenden polizeilichen Ermittlung.

Im Einsatz waren 15 Einsatzkräfte der Feuerwache 3 der Berufsfeuerwehr. Die Löscheinheit Holzlar der Freiwilligen Feuerwehr, Rettungsdienst sowie der Führungsdienst

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein