Insel: Stadt markiert Flächen für mögliche Neugestaltung

0
1808

Bad Honnef – Regelmäßige Besucher der Insel Grafenwerth wundern sich. Seit Anfang dieser Woche flattern rot-weiße Markierbänder über großen Flächen des nördlichen Inselbereichs.

Nein, es handelt sich nicht um das Werk eines unbekannten Kunstschaffenden. Der Fachdienst Umwelt und Stadtgrün der Stadt Bad Honnef hat Flächen markiert, die eventuell neu gestaltet werden sollen. Dabei ginge es nur um Ideen, was man wo machen könnte, betont die Presseabteilung der Stadt. Verbindlich sei noch nichts. Am Montag würden die Markierungen wieder entfernt.

Die Insel soll nach Beschluss des Stadtrats aufpoliert, der Naherholungswert gestärkt werden. Unter dem Titel „Qualifizierung Insel Grafenwerth und Ertüchtigung Rhein-Altarm – ‚Grünes Juwel in neuem Glanz‘“ wurde das Konzept im vergangenen Jahr der Bevölkerung vorgestellt. Insgesamt sind vier Bauabschnitte vorgesehen.

Die Stadt erhofft sich dadurch auch eine Belebung der Innenstadt. – Eine Nachfolgereglung für das Café und die Freibadgastronomie ist weiterhin nicht getroffen.

Schon jetzt ist die Insel ein Naturjuwel. Neben Fledermäusen und Eisvögeln wachsen dort auch viele Kräuter, zum Beispiel Bärlauch.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein