Internationalen Nähstube spendet für vier Projekte

0
Heike Wieprig (M.), links 3 Vertreterinnen der Frauenhäuser, rechts Teilnehmerinnen der Nähstube, im Hintergrund die Patchwork-Decke | Foto: Internationale Nähstube

Bad Honnef – Am Dienstag, den 29. September 2020, findet in der Aula der ehemaligen Hauptschule, der KASch, an der Bergstraße, ab 15 Uhr ein großer Basar der Internationalen Nähstube, einer Arbeitsgemeinschaft der AWO Bad Honnef, statt – selbstverständlich unter Beachtung der heutigen Hygienevorkehrungen. Die Frauen zeigen ihre handgearbeiteten Produkte wie Taschen in allen Größen „Stoff statt Plastik“, Mund- und Nasenschutz für Erwachsene und Kinder und vieles Praktisches aus geschenkten Materialien.

Alle Spendenerlöse gehen ohne Abzug an soziale Einrichtungen. Die Geldübergaben finden um 16 Uhr an folgende Einrichtungen statt:

  • Förderverein der Honnefer Seniorenvertretung
  • Stadt Bad Honnef für ein Spielgerät auf dem Spielplatz am Asylheim
  • Schulprojekt des Vereins „humanita activa“ in Diani/Kenia
  • Regisseurin Beryl Magoko -Auflärungsfilm zum Thema „Beschneidung des Intimbereichs in Afrika“.

    Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, der Basar ist bis 18 Uhr geöffnet.

    Die Treffen der Nähstube finden an jedem Montag im Werkraum der KASch statt, von 14:30 Uhr bis 17 Uhr, hierzu ist eine Anmeldung unter E-Mail: meyerheide@web.de erforderlich.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein