Jetzt auch CDU für Neubau des Lehrschwimmbeckens in Aegidienberg

0

Bad Honnef. Zunächst war die CDU zögerlich, was die Zukunft des Lehrschwimmbeckens in Aegidienberg angeht. In einem Antrag im Betriebsausschuss wollte sie sogar eine Kombination mit einem Sibi-Neubau oder eine Überdachung des Inselschwimmbads prüfen lassen.

Während sich SPD und Grüne sofort für einen Neubau in Aegidienberg mit einer 25-Meter-Bahn stark machten, hat sich nun auch die CDU im Rahmen einer Haushaltsklausur für einen Neubau am jetzigen Sandort entschieden. „Uns ist wichtig, dass die einzige Möglichkeit, auch in den Wintermonaten Schwimmunterricht zu erteilen, in Bad Honnef erhalten bleibt“, betonte Sebastian Wolff als Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtrat der Stadt Bad Honnef.

Zugleich wolle die CDU-Fraktion die Vereine stärken, die auf die Nutzung dieses Angebotes zwingend angewiesen seien, so Wolff. Deshalb sei auch die Entscheidung für eine 25-Meter-Bahn getroffen worden.

In einer heute verschickten Pressemitteilung teilte die CDU Bad Honnef mit, sie wolle mit dieser Entscheidung zugleich den Wohnstandort Aegidienberg stärken. Für die Partei sei es wichtig und richtig, alle denkbaren Alternativen und die langfristigen Auswirkungen dieser zusätzlichen Belastung für den Haushalt zu prüfen. Entscheidend sei letztlich aber der enorme Schaden, der entstehen würde, „wenn das Lehrschwimmbecken ersatzlos entfallen würde, weshalb möglicherweise auch andere Investitionen zurückstehen müssen“, so CDU-Stadtverbandvorsitzender Michael Lingenthal.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein