Jugend protestiert gegen Donald Trump

0

Region | Die Bonner Jugendbewegung ruft zu einer Demonstration gegen Donald Trump und den weltweiten Rechtsruck in Politik und Gesellschaft auf.

Anlässlich des Amtsantritts von Donald Trump, werden die Jugendlichen am Samstag den 21.01 gegen Rassismus und Sexismus protestieren. „Wir wollen zeigen, dass es eine große Menge von Menschen gibt, die sich nicht mit dem aktuellen Rechtsruck abfinden und dass sich keiner von AfD und Co. entmutigen lassen braucht.“, sagt Lisa Crater, Sprecherin der Protestaktion.

Sie hofft auf viele Teilnehmer, weil das Thema auch in Deutschland heiß diskutiert werde. Es sei wichtig, zu zeigen, dass rassistische und sexistische Haltungen auch in der deutschen Politik wieder salonfähig geworden seien, und gemeinsam etwas dagegen zu unternehmen. Gleichzeitig müsse man auch für eine tolerante Gesellschaft eintreten, in der Frauen keine Opfer von sexistischen Übergriffen und Geflüchtete willkommen geheißen werden.

Beginn der Demo ist am 21.01.2017 um 14:00 am Kaiserplatz in Bonn. Erwartet werden ca. 300 Teilnehmer. Weitere Veranstaltungen der Bonner Jugendbewegung finden am 16. Februar gegen die G20 Außenministerkonferenz und am 08. März zum internationalen Tag der Frauen statt.

Anzeige