Jusos beschließen Jugendwahlprogramm

0
692

Rhein-Sieg | Trotz hoher Temperaturen, wurde konzentriert über politische Positionen diskutiert: Die Jusos Rhein-Sieg hatten zur Kreismitgliederversammlung nach Troisdorf eingeladen, um ihren Entwurf für ein Jugendwahlprogramm zur Kommunalwahl 2014 abschließend zu beraten.

Wegen der sommerlichen Wärme wurde die Versammlung kurzerhand in den kühlen Keller des alten Burghofes der SPD verlegt. Das Jugendwahlprogramm, das zuvor in verschiedenen offenen Themen-Foren entwickelt worden war und nun in das Wahlprogramm der SPD im Rhein-Sieg-Kreis einfließen soll, wurde mit einigen Ergänzungen schließlich einstimmig verabschiedet.

„Wir haben unsere Themen in insgesamt 60 Ideen für eine junge, innovative und soziale Politik für den Rhein-Sieg-Kreis zusammengefasst. Besonders wichtig waren uns dabei der Ausbau des Nahverkehrs, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei politischen Entscheidungen, gut ausgestattete Schulen und das Vorantreiben der Inklusion in allen gesellschaftlichen Bereichen“, erklärt Juso-Kreisgeschäftsführer Mario Dahm.

Außerdem wählte die Versammlung die 16-jährige Lia Kirsch aus Königswinter als neue Besitzerin in den Juso-Kreisvorstand. Einstimmig nominierten die Jusos ihre Kreisvorsitzende Sara Zorlu als Juso-Kandidatin für die Kreistagswahl im nächsten Jahr. Im Anschluss folgte das Juso-Sommerfest, zu dem die Jusos u.a. auch den SPD-Bundestagskandidaten Sebastian Hartmann, den Landtagsabgeordneten Dirk Schlömer und Gäste aus benachbarten Juso-Unterbezirken begrüßen konnten.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein