Bad Honnef-Aegidienberg – Eigentlich ist ein Fassanstich zu Kirmesbeginn für jedes Stadtoberhaupt ein Highlight. Sie können Bürgernähe demonstrieren und Punkte beim Volk für die Kunst des Fassanstichs sammeln.

Nicht jeder Bürgermeisterin oder jedem Bürgermeister gelingt dieses Kunststück auf Anhieb. Wally Feiden hatte da so ihre Schwierigkeiten und auch Nachfolger Otto Neuhoff mussteLehrgeld bezahlen. Mittlerweile zählt er zu den Fassanstich-Stars unter seinen Kollegen im Rhein-Sieg-Kreis.

[the_ad id=”111078″]

Im Tal ließ Neuhoff dieses Jahr keine Eröffnungsfeier aus – in Selhof, Rommersdorf und Rhöndorf war er dabei. Nun wurde er auf den Plakaten und in Einladungen auch für den Fassanstich auf der Jillienberger Rievkoochekirmes am Samstag angekündigt. Jedoch: die Feiergesellschaft wartete vergebens. Kein Bürgermeister in Sicht. Den Job übernahm dann spontan der Vorsitzende des Bezirksausschusses, Werner Seifert. Stilnote: Sehr gut!

Wo aber war Otto Neuhoff?

[the_ad id=”111085″]

Offensichtlich sollte Neuhoffs Stellvertreter Klaus Munk in Aegidienberg anwesend sein. Der sei zwar op de Hüh gewesen allerdings “leider 2 Stunden zu spät”. Aus für ihn nicht mehr nachvollziehbaren Gründen hätte in seinem Kalender 18 Uhr statt 16 Uhr gestanden. Munk: “In 10 Jahren als stellvertretender Bürgermeister ist mir das zum ersten Mal passiert. Bei Herrn Seifert habe ich mich noch auf der Kirmes für sein Einspringen bedankt und mir ein Bild gemacht, wie gut sich die alte Tradition der Rievkooche Kirmes auch in diesem Jahr fortgesetzt hat.”

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein