Kinder aus der Ukraine bereiten sich in „Villa Kunterbunt“ auf die Schule vor

0
Die Vorschulkinder im Familienzentrum „Villa Kunterbunt“ werden für ihre Zeit in der Grundschule vorbereitet. - Foto: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef – Zukünftige Schulkinder aus der Ukraine erhalten in Bad Honnef besondere Unterstützung beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. Mit einem verlässlichen Kooperationspartner, dem Familienzentrum „Villa Kunterbunt“, ist es der Stadtverwaltung gelungen, optimale Rahmenbedingungen zu schaffen, um die zukünftigen Schulkinder aus der Ukraine altersentsprechend zu fördern und zu betreuen.

Das Vorschulangebot der Stadtverwaltung verfolgt das Ziel der Integration und der Vermittlung der deutschen Sprache. Einen hohen Stellenwert hat dabei die Interaktion der Kinder mit Gleichaltrigen. Das Angebot findet seit vier Wochen statt und wird von 10 Kindern genutzt. Gemeinsam mit den Vorschulgruppen des Familienzentrums „Villa Kunterbunt“ bereiten sich die Kinder auf die bevorstehende Einschulung vor. Begleitet von ehrenamtlich Tätigen, von Fachkräften des Jugendamtes der Stadt Bad Honnef und des Familienzentrums, haben die Kinder die Möglichkeit, gemeinsam mit den Vorschulkindern der „Villa Kunterbunt“ die ortsansässigen Grundschulen kennenzulernen und die eigene Schultüte zu basteln.

Ein geregelter Vormittag bietet den Kindern einen sicheren Rahmen und lädt zum Spielen, Entdecken und Erlernen der deutschen Sprache ein. Ob in der „Bauecke“, im „Malatelier“ oder auf dem geräumigen Außengelände des Familienzentrums, die Kinder sind interessiert und freuen sich auf die Schulzeit. Nach einem abwechslungsreichen Programm des Vorschulangebotes haben die Kinder die Möglichkeit, an der Ferienfreizeit „Feriennaherholung“ teilzunehmen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein