Kinderärzte und Gesundheitsamt bereiten Impfung der Fünf- bis Elfjährigen vor

0
Symbolfoto

Bonn – Nach bisherigen Informationen wird der Impfstoff für Fünf- bis Elfjährige voraussichtlich ab 20. Dezember ausgeliefert. Die Bonner Kinderärzte und das städtische Gesundheitsamt stimmen derzeit die geplanten Impfungen für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren ab. Erste Impfangebote soll es ab 21. Dezember geben.

Grundlage für die Planungen sind die Impferlasse des Landes NRW. Heute wurde der 9. Impferlass veröffentlicht. Demnach ist mit einem erhöhten Beratungsbedarf der Eltern zu rechnen, weshalb die niedergelassenen Kinder- und Jugendärzte die erste Anlaufstelle für die Impfungen sein sollen, ergänzt durch Hausärzte und Hausärztinnen.

Die Kommunalen Impfangebote sollen ergänzende, gesonderte Aktionen sein in Form von Impftagen, Impfnachmittagen oder mobilen Angeboten.

Es gibt derzeit bereits Fragen zu einem sogenannten off-label-use des Impfstoffs für Kinder. Bei diesem muss von den behandelnden Ärzten streng der Nutzen und das mögliche Risiko gegeneinander abgewogen werden. Das heißt, es muss geklärt werden, ob eine schwerwiegende Erkrankung vorliegt, ob andere Therapiemöglichkeiten fehlen und ob eine begründete Aussicht auf einen Behandlungserfolg besteht. Dies gilt vor allem deshalb, weil der Krankheitsverlauf bei Kindern in der Regel mild verläuft. Wichtig ist, dass auch Kinder Abstand halten und soweit möglich die AHA-Regeln einhalten.
Weitere Details werden derzeit geklärt und abgesprochen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein