Kindergarten „Nachtigall“ in Bad Honnef – so spannend war der Herbst!

Von Julia Francke

0
herrrohner rollendewaldschule
Joachim Rohner von der "Rollenenden Waldschule" - Foto: KG Nachtigall

Bad Honnef – Die Kinder des eingruppigen Kindergartens „Nachtigall e. V“ in Bad Honnef durften sich in diesem Jahr über einen ebenso ereignis- wie lehrreichen Herbst freuen. Zahlreiche Aktionen an der frischen Luft begeisterten die 20 Nachtigallen-Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren.

Zusammen mit Waldpädagoge Herrn Moser erkundeten die Kinder den Wald, sammelten und bestimmten Blätter. Auch andere Waldschätze wurden fleißig zusammengetragen. Aus Tannenzapfen, Eckern und Co wurden schöne Naturmandalas gelegt und bestaunt. Die Kinder schnitzten Miniflöße und ließen diese schwimmen. Im Anschluss an dieses schöne Abenteuer wurden die Blätter im Kindergarten gepresst und angemalt und in zahlreichen Bastelprojekten eingesetzt.

Auch Joachim Rohners „Rollende Waldschule“ wusste die Kinder zu begeistern und das Interesse an Wald und Natur zu vertiefen. Anschaulich berichtete Herr Rohner anhand von Tierpräparaten von den Eigenheiten der Waldbewohner. So erfuhren die Kinder, wie ein Igel richtig anzufassen ist, welche Spuren ein Fuchs hinterlässt und vieles mehr.

Ein Geschichtenrundgang erlebten die Kinder auf der Erpeler Ley. Hier galt es beim Herbstausflug gemeinsam mit den Eltern verschiedene Stationen zu erreichen. An jeder Station war ein weiterer Teil des Kinderbuches „Der Grüffelo“ zu entdecken, den die Eltern vorlasen. Die Begeisterung war groß, als beim anschließenden Picknick Medaillen an die kleinen Grüffelo-Scouts verteilt wurden. Jedes Kind bekam zudem ein selbstgenähtes, duftendes Lavendelsäckchen mit selbstgetrocknetem Lavendel aus dem Garten der „Nachtigall“.

Sankt Martin wurde mit einem köstlichen Weihnachtspunsch in liebevoll dekorierter Atmosphäre und einem gemütlichen Feuer begangen, stolz trugen die Kinder ihre Grüffelo-Laternen zur Schau. Auch die Eltern bekamen kleine „Lieder-Laternen“ zum Aufstecken auf eine Kerze. So konnten sie genauso textsicher singen wie der Nachwuchs.

Jetzt ist die Weihnachtszeit angebrochen. Natürlich auch im Kindergarten! Es werden Plätzchen gebacken und Weihnachtslieder eingeübt. Sogar der Nikolaus (Knecht Ruprecht ist zu Hause geblieben, denn hier gibt es nur liebe Kinder) kam vorbei und brachte den aufgeregten Kindern nicht nur prall gefüllte Nikolausstrümpfe, sondern auch für jedes Kind einen kleinen, persönlichen Reim. Die Vorfreude auf Weihnacht ist groß.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein