Kulturschaffende können Förderanträge einreichen

0
Poetry-Slammerin Ella Anschein ist Vorsitzende des Vereins Rheinreden

Bonn – Das Kulturamt der Stadt Bonn vergibt zwei Mal pro Jahr Mittel zur Förderung kultureller Projekte mit innovativem Charakter. Professionell arbeitende Gruppen sowie Künstlerinnen und Künstler können ihre Anträge für Projekte, die im ersten Halbjahr 2022 stattfinden sollen, noch bis Mittwoch, 30. Juni 2021, einreichen.

Dem Antrag muss eine Projektbeschreibung sowie ein verbindlicher Kosten- und Finanzierungsplan beigefügt werden. Die beantragten Projekte müssen zudem in Bonn stattfinden. Weitere Informationen und das Antragsformular gibt es online unter www.bonn.de/kulturfoerderung.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein