Linz

Linz: Polizei zähmte Betrunkenen mit Pfefferspray

Linz | In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde von einem Zeugen gegen 23:30 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Hospitalstraße in Linz gemeldet. Bei den Männern handelte es sich um Arbeitskollegen irischer und englischer Nationalität, die beide nicht unerheblich alkoholisiert waren. Als die eingesetzten Polizeibeamten vor Ort erschienen, lagen die Männer ineinander verkeilt auf dem Boden und rangelten.

Um den Streit zu schlichten und den Sachverhalt aufzuklären, wurden die beiden Personen getrennt. Unmittelbar danach wurde ein Polizeibeamter von einem der Männer mit Schlägen und Tritten traktiert. Da er sich weiterhin gegen die polizeilichen Maßnahmen unter Anwendung von Gewalt sträubte, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Der stark unter Alkoholeinfluss stehende Mann wurde festgenommen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Bei dem Einsatz wurde ein Polizeibeamter durch Tritte leicht verletzt.

Fahren ohne Versicherungsschutz

Samstagmorgen kontrollierte die Polizei in Linz einen Pkw mit entsiegelten Kennzeichen. Der Fahrer räumte ein, dass für seinen Pkw aktuell kein Versicherungsschutz vorliegt und die Kennzeichen von der Verbandsgemeindeverwaltung in der vorigen Woche entsiegelt wurden. Ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde eingeleitet.

Trunkenheit im Verkehr

In Rheinbreitbach fiel einen Kleintransporter wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Bei dem Fahrer stellte die Polizei Alkoholgeruch fest. Gegen den Fahrer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. Zur Verhinderung der Weiterfahrt wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

 

 

 

 

 

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

X
X