Bad Honnef – Heute tauschten in der Bad Honnefer Fußgängerzone am Vogelbrunnen der Arzt Dr. Michael Schidelko und seine Frau, die Ärztin Regina-Julia Schidelko vom Lions-Club Siebengebirge selbst geschnittene Misteln gegen eine Spende. Es kam ein Betrag von rund 500 EUR für die Hilfsorganisation Interplast Germany e.V. zusammen.

Die Mitglieder von Interplast sind medizinische Spezialisten, die gezielt dort eingesetzt werden, wo hoch entwickelte Hilfe noch nicht vorhanden ist. Sie engagieren sich unentgeltlich, in der Regel während ihrer Urlaubszeit. In vielen Einsätzen rund um die Welt haben sie unzähligen schwer entstellten Kindern durch eine plastische Operation geholfen. Durch die Hilfe vor Ort werden bei den einheimischen Ärzten Kenntnisse vermittelt, so dass sie manche Probleme künftig selbst lösen können.

Dr. Michael Schidelko und Regina-Julia Schidelko haben an zahlreichen Maßnahmen teilgenommen, unter anderem konnte Michael Schidelko 2015 vielen Erdbebenopfern in Nepal helfen.

Corona hat auch die Einsatztätigkeit der Helferinnen und Helfer von Interplast eingeschränkt. Sobald sich die Lage entspannt, gehen die Aktivitäten von Interplast weiter.

Und im nächsten Jahr bietet der Lions-Club Siebengebirge zur Weihnachtszeit auch wieder Misteln in Bad Honnef an.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein