Bad Honnef – Alles ist in diesem Jahr anders. Auch St. Martin. Umzüge fallen wegen Corona aus, große Martinsfeuer auch. Dennoch werfen Kindergärten, Schulen und Kirchen nicht gleich die Flinte ins Korn.

Während in Selhof der St. Martin tagsüber bei den Grundschulkindern vorbeischaute und in den Fenstern der Häuser Laternen leuchten, stand auch Rommersdorf ganz im Zeichen des Lichts. Der Förderkreis der Löwenburgschule hatte sich Besonderes einfallen lassen. Ebenso verzichten Kinder, Erzieherinnen und Eltern des Parkindergartens Hagerhof nicht auf St. Martin.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein