Marktplatz: Engagierte Unternehmen und gemeinnützige Organisationen gesucht

0

Bonn/Rhein-Sieg. Die Organisatoren des 8. Marktplatzes Gute Geschäfte Bonn/Rhein-Sieg suchen noch engagierte Unternehmen und gemeinnützige Organisationen für die Veranstaltung am 21. September.

„Wir haben schon die ersten Anmeldungen, können aber auf beiden Seiten noch neue Teilnehmer suchen“, sagt Gisela Hein (gh-marketing) für das ehrenamtliche Vorbereitungsteam mit Marion Frohn (Lebenshilfe Bonn), Tanja Heine (Freiwilligenagentur der Stadt Bonn), Stefan Bach (base-mind) und Michael Pieck (IHK Bonn/Rhein-Sieg).

Voraussetzung für die erstmalige Teilnahme am Marktplatz Gute Geschäfte ist die Teilnahme an einer der beiden Informationsveranstaltungen. Diese finden am Mittwoch, 18. Juli und 22. August, jeweils 17.30 Uhr, für Unternehmen in der IHK (Bonner Talweg 17, 53113 Bonn) und für Organisationen bei der Lebenshilfe Bonn (Kessenicher Straße 216, 53129 Bonn) statt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beispiele für gelungene Kooperationen stellten beim heutigen Pressegespräch in der Namen-Jesu-Kirche Alexander Eck (Rector Ecclesiae und Stiftungsvorstand der Namen-Jesu-Kirche), Gisela Ewert-Rings (stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums der Namen-Jesu-Kirche), Christina Gummersbach-Lubczyk (Leitung Agentur für leichte Sprache Lebenshilfe Bonn) und Jens Frisch (Frisch Media) heraus. Die unternehmerische Verantwortung und das Engagement für die Gesellschaft (corporate social responsibility) stehen zunehmend im Fokus der Öffentlichkeit.

Doch wie können sich kleine und mittelständische Betriebe für die Gesellschaft engagieren? Eine Möglichkeit sich für soziale Zwecke einzusetzen bietet der Marktplatz Gute Geschäfte. Unter der Schirmherrschaft von Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan findet der Marktplatz wieder im Alten Rathaus statt. Eine Stunde haben Organisationen und Unternehmen Zeit, gemeinsame Projekte mit Leistung und Gegenleistung zu vereinbaren – ohne dass Geld fließt.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.gute-geschaefte-bonn.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein