Mathias Bruch: „Gras:krass“

0
Bruch Portraet 1
Quelle: Kunstraum

Bad Honnef – Die letzte Ausstellung in diesem Jahr im Kunstraum Bad Honnef (Rathausplatz 3) vom 27. November bis zum 18. Dezember steht unter dem Motto „Gras:krass“. In seiner künstlerischen Arbeit lotet Mathias Bruch die Möglichkeiten der digitalen Fotografie aus, um Bildwelten zu schaffen, die im Zusammenwirken von Augen und Gehirn im „normalen Leben“ so meist nicht wahrgenommen werden.

Vom Betrachter werden die Werke aufgrund ihrer semi-abstrakten, malerisch-grafischen Wirkung oft zunächst nicht als Fotografie erkannt. Die Serie „Gras:krass“ beruht auf Fotografien von pflanzlichem Material aus natürlicher Umgebung. Bei der digitalen Bearbeitung belässt es der Künstler Mathias Bruch jedoch nicht bei den üblichen fotografischen Verfremdungstechniken, sondern vereint zwei oder mehrere Bearbeitungsoptionen in einem, auf einer einzigen Aufnahme beruhenden Bild.

Zu der Vernissage am 27. November um 11.00 Uhr lädt der Verein zur Förderung von Kunst & Kultur in Bad Honnef e.V. sehr herzlich ein. Die Kunstjournalistin Dr. Heidrun Wirth wird in die Ausstellung einführen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, zu der Vernissage zu kommen oder sich die Ausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten des Kunstraums anzuschauen. Der Eintritt ist frei.

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 27. November, 11:00 Uhr
Dauer der Ausstellung bis 18. Dezember
Kunstraum Bad Honnef, Rathausplatz 3
Öffnungszeiten: Do – Fr 16 – 19 Uhr, Sa – So 10 – 13 Uhr
http://www.kunstraum-badhonnef.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein