Bad Honnef-Rhöndorf – Manche verweigern sich, denken und handeln dumm statt klug. Andere sind kreativ in Zeiten der Pandemie und entwickeln beispielsweise sichtbare Symbole für mehr Solidarität im Umgang mit dem Virus.

Nun hat der Rhöndorfer Künstler Dirk Wilhelm den “Keinanstecker” geschaffen. Er besteht aus grünem Plexiglas und einer Sicherheitsnadel. Verpackt ist er in einem transparenten Umschlag. Wilhelm: “Der Pergament-Umschlag ist sinnbildlich für Offenheit und Transparenz. Die grünen Buchstaben stehen fürs Weitergehen und die Sicherheitsnadel für Sicherheit für DICH und UNS.”

Die Idee hinter dem Anstecker: “… ein positives Zeichen, um verantwortliches, regelkonformes Handeln zu demonstrieren”, so Wilhelm, “ein Zeichen, mit dem man zum Ausdruck bringt, dass die Freiheit in unserem Zeitalter einen hohen Stellenwert hat”.

Am Wochenende veröffentlicht “Honnef heute” einen Videobeitrag über Dirk Wilhelm, einen Teil seiner Werke und natürlich über den “Keinanstecker”.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein