Mona Ameziane moderiert jetzt dei „Aktuelle Stunde“

0
Mona Ameziane © WDR/Lena Heckl

Region – Zuwachs für das Team der „Aktuellen Stunde“: Mona Ameziane, die bereits für unterschiedliche Redaktionen im WDR gearbeitet hat, wird das Informationsmagazin künftig moderieren. Für die Zuschauer:innen wird sie zum ersten Mal am 21. November 2022 in der „Aktuellen Stunde“ zu sehen sein.

Jonas Wixforth, verantwortlicher Redakteur der „Aktuellen Stunde“ im WDR Newsroom: „Mona Ameziane hat das große Talent, ihrem Publikum komplexe Inhalte verständlich zu vermitteln, wir freuen uns sehr, dass sie das Team der ‚Aktuellen Stunde‘ verstärkt.“

Mona Ameziane: „Dem WDR bin ich ja bereits über meine Arbeit für 1LIVE eng verbunden. Ich freue mich sehr, nun auch vor der Kamera zu moderieren. Da ich im Ruhrgebiet geboren bin und seit sieben Jahren in Köln lebe, beschäftigt mich sehr, was in verschiedenen Regionen in Nordrhein-Westfalen passiert. Ich finde den Gedanken schön, dass ich bald mit vielen Menschen in NRW einen Teil ihres Abends verbringen werde.“

Neben der neuen Aufgabe widmet sich Mona Ameziane Kulturthemen im WDR. So präsentiert sie unter anderem weiterhin die wöchentliche Büchersendung „Stories” bei 1LIVE. Mona Ameziane spricht und schreibt auf ihrem eigenen Instagram-Kanal ebenfalls über das Lesen. Sie war Mitgründerin und Moderatorin von @stories.offiziell, einem Bücherkanal von funk bei Instagram. Sie war Reporterin für das ARD-Magazin „neuneinhalb – für dich mittendrin” und hat zahlreiche Kulturveranstaltungen moderiert, wie den Grimme Online Award, den Deutschen Kamerapreis und die Eröffnung der Frankfurter Buchmesse. Ausgezeichnet wurde sie mit dem Kurt-Magnus-Preis (2019) und war für den Deutschen Radiopreis 2021 als Beste Newcomerin nominiert. Mona Ameziane hat Journalistik an der TU Dortmund studiert und 2016 im WDR ihr Programmvolontariat abgeschlossen.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein