Vernetzen

Unkel

Mord an 17-Jähriger: Haftrichter erließ Haftbefehl wegen Totschlags

Beitrag

| am

Unkel. Die Polizei gab weitere Erkenntnisse im Mordfall der 17-Jährigen aus Unkel bekannt. Demnach haben sich die junge Frau und der 19-Jährige in den Abendstunden des 30.11.2018 in Bonn kennengelernt. In der Nacht vom 30.11. auf den 01.12.2018 suchten die beiden Personen dann die Wohnanschrift des dringend Tatverdächtigen auf. Nach den Angaben des Beschuldigten sei es zu einem Streit gekommen, bei dem der 19-Jährige nach eigenen Angaben Gewalt angewendet habe.

Die Bonner Staatsanwaltschaft beantragte mittlerweile Haftbefehl wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen. Der zuständige Haftrichter erließ in den Nachmittagsstunden gegen den 19-Jährigen Haftbefehl wegen Totschlags.

Die Bildzeitung berichtet, der junge Mann sei mehrfach polizeibekannt. Aktenkundig geworden sei er erstmalig mit 14 Jahren wegen des Verdachts, Pornografie verbreitet zu haben. Es soll mehrfach gegen ihn wegen Diebstahls ermittelt worden sein und 2016 auch wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes.

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Unkel

17-jährige aus Unkel tot aufgefunden 

Beitrag

| am

Unkel. Eine aus Unkel (Rheinland Pfalz) stammende 17-jährige junge Frau wurde in den Abendstunden des 02.12.2018 in Sankt-Augustin tot aufgefunden. Spaziergänger fanden zuvor an einem Weiher bei Sankt-Augustin-Menden, im Bereich der Straße “Auf dem Mirzengrehn” in unmittelbarer Nähe der BAB 59 persönliche Gegenstände der Vermissten und informierten die Polizei.

Die Frau wurde von ihren Eltern am Freitag als vermisst gemeldet. Aus parallel geführten Ermittlungen, in die auch die Polizei Rheinland-Pfalz mit eingebunden war, ergaben sich schließlich Anhaltspunkte auf einen möglichen Aufenthaltsort der 17-Jährigen bei einem Bekannten in Sankt-Augustin-Meindorf. Gegen 19:45 Uhr wurde der Bekannte, ein 19-jähriger mit deutscher und kenianischer Staatsangehörigkeit, von Polizeifahndern an seiner Wohnanschrift, einer kommunalen Unterbringungseinrichtung, angetroffen und überprüft. Er gab gegenüber den Beamten an, dass sich die Vermisste leblos in seiner Wohnung befinden würde. Der alarmierte Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod feststellen. Der 19-Jährige wurde festgenommen.

Weiterlesen

Linz

Ohne Führerschein in Schlangenlinie über die B42

Beitrag

| am

Linz. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in Linz und in Kasbach durch unbekannte Täter insgesamt sieben Gullydeckel ausgehoben. Es war großes Glück, dass es zu keiner Schädigung von Verkehrsteilnehmern kam, so die Polizei. Die aufgefundenen Gullydeckel wurden durch die Beamten wieder eingesetzt. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Linz per Email pilinz@polizei.rlp.de oder unter der Telefonnummer 02644-9430, erbeten.

Rheinbreitbach- Einbruch in Gartenlaube

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einem Einbruch in einem Gartenhaus in der Straße “Am Sand” in Rheinbreitbach, in dessen Verlauf neben einer Motorsäge und Werkzeug auch ein Mofa entwendet wurde. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Linz per Email pilinz@polizei.rlp.de oder unter der Telefonnummer 02644-9430, erbeten.

Unkel – Trunkenheitsfahrt ohne Fahrerlaubnis

Am Samstagabend gegen ca. 22:30Uhr meldete ein Verkehrsteilnehmer einen PKW, der in Schlangenlinien auf der B42 gefahren sein soll. Im Rahmen der polizeilichen Kontrolle des französischen Kleinwagens mit Westerwälder Zulassung wurden insgesamt sieben Personen im Fahrzeug entdeckt. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen deutlich erhöhten Wert. Der Fahrer hatte keinen Führerschein.

Weiterlesen

Unkel

Böse Überraschung: Roller stand nicht mehr am Bahnhof

Beitrag

| am

Unkel. Böse Überraschung für einen 16-jährigen Rollerbesitzer. Ende August stellte er sein Fahrzeug am Bahnhof in Unkel ab. Als er es am 24.09. wieder abholen wollte, war das Gefährt futsch. Mittlerweile wurde der Roller stark beschädigt in einem Gebüsch im Bereich des Fahrradweges, der vom Bahnhof Richtung des alten Freibads führt (Verlängerung der Heisterer Straße), aufgefunden werden. Zeugen, die Hinweise zum Tatzeitpunkt und zu Tatverdächtigen geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Linz unter 02644-9430 oder pilinz@polizei.rlp.de.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde zwischen 01:00-08:00 Uhr machten sich Vandalen über einen in der Eschenbrenderstraße abgestellten Wohnwagen her. Fenster wurden beschädigt, ein Stuhl stand auf dem Dach des Fahrzeuges, auf der Straße lagen blaue Keramikscherben und eine Warnbarke.

Hinweise bitte an die Polizei Linz unter 02644-9430 oder pilinz@polizei.rlp.de.

Weiterlesen

Tipps

Werbung & Veranstaltungstipps


SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Noch 5 Monate.
Anzeigen wimmeroth_logo

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt