Mountainbikefahrer griff Joggerinnen an das Gesäß

Jetzt schnappte ihn die Polizei

0
297

Bonn-Schwarzrheindorf – Kriminalbeamte der Bonner Polizei haben am vergangenen Freitag in Schwarzrheindorf einen 31-jährigen Sexualstraftäter auf frischer Tat gestellt. Zuvor hatte er mehrmals Jogerinnen ans Gesäß gefasst.

Die Ermittler gehen davon aus, dass alle der bislang insgesamt sechs Taten, die seit September 2022 bei der Polizei angezeigt worden waren, von demselben Täter begangen wurden. Die Vorgehensweise war dabei immer gleich: Ein dunkel gekleideter Verdächtiger näherte sich den Joggerinnen von hinten mit einem Mountainbike und fasste den Frauen im Vorbeifahren ans Gesäß. Er konnte in allen Fällen unerkannt flüchten. Der Schwerpunkt der Taten war dabei der Bereich des Beueler Rheinufers.

Unter anderem am Freitagabend waren mehrere Kriminalbeamte in ziviler Kleidung der Bonner Polizei dort im Einsatz und konnten einen 31-Jährigen auf frischer Tat stellen. Er hatte sich gegen 18:00 Uhr mit einem Mountainbike einer 28-Jährigen Frau auf dem Von-Hobe-Damm genähert und sie unsittlich berührt. Der Täter konnte daraufhin unweit des Tatortes gestellt werden. Er wurde ins Polizeipräsidium gebracht und erkennungsdienstlich behandelt. Nach der Entnahme einer Speichelprobe und ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurde der 31-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt, da keine Haftgründe für ihn vorlagen.

Das Kriminalkommissariat 12 prüft nun, ob der Mann auch die sechs bislang angezeigten Taten begangen haben könnte. Die Ermittler bitten mögliche weitere Opfer, die einen ähnlichen Übergriff bislang noch nicht angezeigt haben, sich unter der Rufnummer 0228 15-0 oder per Mail unter kk12.bonn@polizei.nrw.de mit dem KK 12 in Verbindung zu setzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein