Nachtigall-Kinder erlebten Waldtiere hautnah

Natur zum Greifen nah – Vorschulkinder der Kita Nachtigall e. V. Bad Honnef entdecken den Wald und seine Tiere

0
Joachim Rohner von der rollenden Waldschule erzählt den Kindern etwas über den Kuckuck

Bad Honnef – Waldpädagoge Daniel Moser, der die Kinder der Kita Nachtigall e. V. regelmäßig waldpädagogisch begleitet, und Joachim Rohner von der rollenden Waldschule der Kreisjägerschaft machten es gemeinsam möglich, dass die Kitakinder Waldtiere hautnah erleben konnten.

Hand in Hand arbeiteten die beiden Männer zusammen und ließen in einem malerischen Tal nahe Bruchhausen einen Lehrpfad der besonderen Art entstehen: Rund ein Dutzend Präparate der rollenden Waldschule – von Fuchs und Hase über Kauz und Dachs – wurden in der hügeligen Waldlandschaft naturnah arrangiert, sodass die Vorschulkinder schon ganz genau hinschauen mussten, um all die Tiere des Waldes, die Daniel Moser und Joachim Rohner fachkundig platziert hatten, zu entdecken.

Kreidepfeile und aus Ästen gelegte Pfeile wiesen den Kindern den Weg, und jedes Mal war die Freude bei den kleinen Waldforschern groß, wenn sie wieder ein Tier entdeckt hatten. Besonders der Dachs, der unter Ästen hervorschaute, faszinierte die Kinder und auch der Igel fand viel Anklang. Aber auch über den Kuckuck und sein trickreiches Verhalten konnten die Kinder etwas lernen, als Joachim Rohner mit großer Kennerschaft und dennoch sehr kindgerecht zu erzählen begann.

Nach rund zwei Stunden machten sich acht glückliche Vorschulkinder wieder auf den Heimweg und die Waldtierpräparate der Kreisjägerschaft verschwanden wieder im Bauch der rollenden Waldschule – einem mit vielen Tieren bestückten Anhänger, mit dem Joachim Rohner Kitas und Schulen besucht, um ihnen die heimische Tierwelt näherzubringen. Mit Erfolg – wie die Kinder der Kita Nachtigall bestätigen können.

Julia Francke

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein