Ne jode Rötsch!

0
1380

Bad Honnef. Kaum zu glauben: Wieder ist ein Jahr vergangen. Kinder möchten gerne schnell älter werden; mit 14 dürfen sie dies, mit 16 das, mit 18 jenes … Je älter der Mensch wird, desto schneller nimmt er „Zeit“ wahr – sofern das überhaupt geht.

Wir werden weiterhin Kümmernisse erleben und überleben. Der Mensch ist sensibel wie robust. Letztlich halten ihn nur drei Dinge am Leben: Wasser, Brot und Liebe.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie reichlich davon im nächsten Jahr bekommen.

„Zukunft“ ist in Bad Honnef zurzeit ein bedeutsames Thema. Für die einen liegt sie in der Zuwanderung junger Familien, verbunden mit dem Bau neuer Wohnungen, für die anderen im Erhalt der Natur. Ein kleines bisschen wird darüber beim Bürgerentscheid am 6. Januar 2019 entschieden. Gehen Sie hin, denn eine solche Möglichkeit der demokratischen Beteiligung gibt es nicht in vielen Ländern. Sie ist die Leistung einer aufgeklärten, souveränen Gesellschaft.

Wir wollen mit dem neuen Portal honneferveedel.de auch zur Zukunft der Stadt beitragen. Es bietet den Unternehmen die Möglichkeit der digitalen Vernetzung; Bürgerinnen und Bürger können sich einfacher denn je zuvor über das Wirtschaftsleben ihrer Heimat informieren – vorausgesetzt, das Angebot wird akzeptiert. Wir werden sehen!

Wir werden also sehen, was uns das Jahr 2019 Gutes bringt. Und mit dem weniger Guten werden wir locker fertig. Wenn wir wollen.

Einen guten Rutsch oder Ne jode Rötsch!

Honnef heute

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein