Neue Wand für legale Graffiti und Street Art am Rheinufer

0
Symbolbild von Pexels auf Pixabay

Bonn – Das Kulturamt der Stadt Bonn, der Bonner Künstler Eugen Schramm und das Ameron Bonn Hotel Königshof eröffnen am Sonntag, 4. Dezember 2022, gemeinsam eine neue Übungswand, eine sogenannte „Hall of Fame“, für legales Graffiti und Street Art. Damit steht in der Stadt eine dritte öffentliche Wand für Sprayer*innen zu Verfügung.

Auf der rund 60 Meter langen und knapp sechs Meter hohen Wand am Brassertufer, unterhalb der Terrasse des Hotels, können im Zeitraum zwischen 15. Oktober 2022 und 15. März 2023 Street-Art-Kunstwerke entstehen. Die Nutzung der privaten Wand macht der Hoteleigentümer kostenlos möglich und bietet damit Künstler*innen eine zentral gelegene Möglichkeit sich an der öffentlichen Übungswand auszuprobieren.

Susanne König, Leiterin des Bonner Kulturamtes, freut sich auf das Projekt: „Seit Beginn meiner Tätigkeit im Kulturamt versuchen wir legale Flächen im Stadtraum für Street Art und Graffiti zu finden. Die Umsetzung koordinieren wir dann sowohl intern als auch mit externen Partnern. Dass das durch die Zusammenarbeit mit dem Ameron Bonn Hotel Königshof und Eugen Schramm nun prominent am Rheinufer klappt, ist einfach toll!“
Florian Pick, Direktor des Ameron Bonn Hotel Königshof: „Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt zusammen mit Herrn Schramm, seiner Firma Visual Art & Concept, und der Stadt Bonn realisiert ist. Künstler*innen und besonders junge Menschen haben hier die Chance, sich ruhigen Gewissens legal künstlerisch ausleben zu können. An einer kreativ gestalteten Rheinufermauer erfreuen sich schließlich alle.“

Dritter im Bunde ist der Künstler Eugen Schramm. Dieser zeichnet nicht nur für zahlreiche Graffiti-Projekte für Jugendliche in Bonn verantwortlich, sondern akquiriert dabei kontinuierlich neue Wände für die Szene, vernetzt Akteur*innen oder gewinnt Mitstreiter*innen: „Ich freue mich auf die riesige Wall of Fame. Dank des Ameron Bonn Hotel Königshof entsteht mitten auf der Rheinpromenade ein künstlerischer Raum für junge und erwachsene Künstler*innen und Kunstinteressierte. Dieser Raum ist eine Bereicherung für die Bonner Kulturlandschaft!“.

Eröffnung der Hall of Fame

Die „Hall of Fame Königshof“ wird am Sonntag, 4. Dezember 2022, mit einem kleinen Rahmenprogramm eröffnet. Ab 10 Uhr werden Sprühdosen an interessierte Sprayer*innen ausgegeben und die Wandfläche eingeteilt. Ab 12 Uhr gibt es ein Konzert der Bonner Rap-Band „Flugmodus“, und ab 13 Uhr wird ein DJ auflegen. Das Musikprogramm ermöglicht das Kulturamt in Kooperation mit „ARTpolis – Community Arts & Music Lab“ des Bonner Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) und der Crew des Ausflugschiffs MS Beethoven.

Nutzungsbedingungen

Damit Sprayer*innen, Passant*innen und Hotelgäste nebeneinander und in Einklang das Rheinufer genießen können, gibt es einige Nutzungsbedingungen, die auch an der Wand selbst veröffentlicht werden. So steht die legale Übungswand beispielsweise ausschließlich im Winterhalbjahr (15. Oktober bis 15. März) im dafür gekennzeichneten Bereich zur Verfügung, um den Terrassenbetrieb des Hotels nicht zu beeinträchtigen. Die Kooperationspartner erhoffen sich eine rege Nutzung der Wand unter Einhaltung der Bedingungen, so dass die Nutzungserlaubnis längerfristig bestehen kann.
Weitere Informationen sowie die Nutzungsbedingungen sind auf der städtischen Homepage unter www.bonn.de/streetart zu finden.

Ausblick

Da die Wand ausschließlich im Winter zum aktiven Besprühen zur Verfügung steht, ist geplant, für das Sommerhalbjahr ein großes Wandbild, ein sogenanntes Mural, entstehen zu lassen, das dann die rund 360 Quadratmeter große Wand ziert. Das Kulturamt plant hierzu einen Wettbewerb, der im ausklingenden Winter stattfinden soll. Das Thema des Wettbewerbs soll sich Jahr für Jahr ändern.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein