Nicoel Westig

Bad Honnef – Die Bad Honnefer FDP-Bundestagsabgeordnete Nicole Westig fordert den Ausbau kreisnaher Ausbildungskapazitäten, um das drängende Problem des Fachkräftemangels in der Pflege zu lösen. Dies sei nur möglich, wenn ausreichend Pflegepädagogen zur Verfügung stehen würden. Es müsse darüber nachgedacht werden, ob es sinnvoll sei, Pflegewissenschaften in der Region zu lehren und Pädagogen für die Pflege auszubilden.

Westig, pflegepolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Bundestag, reagierte damit auf die Pflegeplanung 2019 des Kreises, nach der 2024 rund 125.000 Menschen zwischen 65 und 80 Jahren im Kreis leben werden, zum Stichtag 31. Dezember 2017 waren es rund 90 000 Menschen.

“Vor dem Hintergrund dieser demographischen Entwicklung ist klar, dass künftig nicht alle Menschen mit Pflegebedarf professionell betreut werden können. Das lässt einerseits der Fachkräftemangel nicht zu, andererseits entspricht es auch nicht dem Wunsch der allermeisten Menschen, in einem Pflegeheim zu leben”, so Westig. Die Menschen sollten daher so lange wie möglich in ihrer häuslichen Umgebung bleiben können. Das ginge nur, wenn vor Ort Strukturen geschaffen würden, die ein Altern in häuslicher Umgebung möglich machten.

 

dlh
hcw
hcw

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein