Vernetzen

Sport

Noch weniger Zuschauer, dafür bärenstarke Dragons

Dragons Rhöndorf vs. TG s.Oliver Würzburg 73:61 (12:14/23:9/21:23/17:15)

Beitrag

| am

Bad Honnef – Hätten sie doch nur immer so gespielt! In einem Ich-will-Spiel bezwang das Adelt-Team heute Abend den Play-Down-Konkurrenten Würzburg mit 73:61.

Das macht die Situation im Abstiegskampf zwar nicht unbedingt viel besser (zudem auch Köln in Ulm überraschenderweise gewann), aber der Sieg könnte eine Initialzündung sein und den Fans eine spannende Abstiegsrunde bescheren. Zuschauer waren zwar noch weniger im DragonDome (knapp über 500), dafür feuerten sie ihre Mannschaft unermüdlich an.

Wegen Krankheit fehlten Anish Sharda und Philipp Gruber.

Die Dragons starteten mit einem sowohl offensiv wie defensiv stabilen Spiel und kamen sehr gut in die Partie. Trotz des starken Spiels der Heimmannschaft musste sie das erste Viertel mit 12:14 an die Gäste aus Würzburg abgeben.

Doch im zweiten Viertel (23:9) dominierte Rhöndorf und wurde lautstark von den Fans unterstützt. Mit einer 35:23 Führung ging es in die Pause.

In der zweiten Hälfte gewann der Kampf auf beiden Seiten an Bedeutung. Nach dem dritten Viertel stand es 56:46 für die Hausherren. Super Kwan Waller, der insgesamt 28 Punkte auf seinem Konto verbuchte.

Einer der Besten im Adelt-Team: Joe “Kämpferherz” Koschade.

Im letzten Spielabschnitt konnten die Dragons ihre Führung behaupten und die Art und Weise, mit der sie heute wichtige Punkte holte, lässt auf eine vielversprechende Abstiegsrunde hoffen.

Weiter geht für die Dragons am 9.3.19 mit dem ersten Play-Down-Spiel auswärts in Köln gegen die Rhein Stars.

Frederic Munko (schreibt auch über Basketball für “Honnef heute”) kommentierte heute Abend für “Sport Deutschland TV”

Thomas Adelt: (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Das war ein hartes Stück Arbeit, bei dem wir uns den Sieg verdient haben. Heute haben wir die nötigen Hustle-Plays gezeigt und uns damit immer wieder selbst belohnt. Der Erfolg ist wichtig für den Kopf, aber wir müssen nun immer weiter konzentriert weiter arbeiten und von Spiel zu Spiel denken. Wir stehen noch immer vor einer Herkules-Aufgabe, aber wir haben gezeigt, dass wir noch leben!“

Eric Detlev: (Headcoach TG s.Oliver Würzburg): „Glückwunsch an Thomas und die Dragons! Wir haben uns vor allem selbst das Leben schwer gemacht und die Dragons damit gestärkt. Besonders unsere unnötigen Ballverluste ägern mich besonders. Der noch vorhandene Vorsprung darf uns nicht täuschen! Die Play-Downs werden für alle Teams noch eine harte Nummer und es muss unser Ziel sein mit perfekter Bilanz unsere Teilnahme an der ProB nächstes Jahr darzustellen.”

Rhöndorf: Otshumbe (0), Möller (0), Meister (2), Koschade (9/1-3er), Riauka (19, 14 Rebounds), Falkenstein (0), Kneesch (11/2), Jasinski (2), Dia (2), Waller (28, 6 Rebounds, 7 Steals)Würzburg: Buck (8/2-3er), Böhmer (0), Stechmann (6/1), Hadenfeldt (12/2), Eisenberger (9), Leonhardt (4), Albus (8/2), Javernik (0), Weitzel (10), Fischer (4)

Frederic Munko

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Sport

Sportverband Bad Honnef “Kreis-Vizemeister” im Sportabzeichen-Wettbewerb

Beitrag

| am

Bad Honnef/Rhein-Sieg-Kreis – Obwohl es inzwischen 107 Jahre alt ist: Das Deutsche Sportabzeichen ist nach wie vor beliebt! Das war die Quintessenz der Ehrung im Sportabzeichenwettbewerb des Kreissportbundes Rhein-Sieg für das Jahr 2018, die jetzt in Rheinbach stattfand. Im vergangenen Jahr legten 7.742 Menschen im Rhein-Sieg-Kreis die Prüfungen für das Sportabzeichen ab. Trotz Smartphone und Co. waren 6.547 Jugendliche unter den Absolventen.

Neben einzelnen Mädchen und Jungen beziehungsweise Frauen und Männern haben sich auch wieder Gemeinde- und Stadtsportverbände im Wettbewerb um die meisten abgelegten Abzeichen gemessen. Dabei entscheidet das Verhältnis von abgelegten Sportabzeichen zur Anzahl der Mitglieder über die Platzierung. Der erste Platz ging an den Stadtsportbund Königswinter, gefolgt vom Sportverband Bad Honnef, der Gemeinde Ruppichteroth, Stadtsportverband Rheinbach und dem Gemeindesportbund Neunkirchen-Seelscheid.

Die Disziplinen beim Sportabzeichen reichen von Laufen über Schwimmen oder Radfahren bis hin zu Sprungdisziplinen. Dabei sind die Leistungserwartungen nach Altersklassen gestaffelt.

Bei der Sportabzeichen-Ehrung 2018 sprachen Ralf Klösges, der Direktor der Kreissparkasse Köln für den Rhein-Sieg-Kreis, sowie Rheinbachs Bürgermeister Stefan Raetz die Grußworte. Die Ehrung der Sportlerinnen und Sportler nahmen Wolfgang Müller, Präsident des Kreissportbundes e.V., und Rainer Land, Leiter des Kreissportamtes, vor.

Das Deutsche Sportabzeichen hat im Rhein-Sieg-Kreis treue Fans: 7 Personen wurden für ihr 40stes Sportabzeichen geehrt, 6 für das 35ste, 6 für das 30ste und 14 für ihr 25stes Sportabzeichen.

Übrigens: Ihre ausgefüllte Sportabzeichen-Prüfkarte können erwachsene Sportlerinnen und Sportler – beim Rhein-Sieg-Kreis einreichen – das Sportamt stellt dann die Urkunde über den Erwerb des Deutschen Sportabzeichens aus. Auch Prüferausweise zur Abnahme des Deutschen Sportabzeichens können beim Sportamt des Rhein-Sieg-Kreises ausgefertigt oder verlängert werden. Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Deutsche Sportabzeichen ist Ilona Leye (Telefon: 02241/13-2783, E-Mail: ilona.leye@rhein-sieg-kreis.de). (db)

Weiterlesen

Sport

Ganz schlecht: HFV verliert in Wiehl

HFV II unterliegt in Oberpleis, SF Aegidienberg gewinnen gegen Hurst/Rosbach

Beitrag

| am

Zweifacher Honnefer Torschütze Jungmin Lee (Szene aus dem Spiel gegen Windeck)
Zweifacher Honnefer Torschütze Jungmin Lee (Szene aus dem Spiel gegen Windeck)

Bad Honnef – Trotz einer Aufholjagd kehrte der HFV mit einer Niederlage aus Wiehl zurück. In der 28. Minute führten die Gastgeber bereits 2:0, bevor die Honnefer bis zur 52. Minute durch Jungmin Lee, der auch den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte, ausglichen. Vier Minuten später brachte Wiehls Michael Müller seine Elf wieder auf die Siegerstraße. Am Ende hieß es 3:2 für Wiehl.

Ganz bitter: HFV-Verfolger Flittard gewinnt gegen Nümbrecht 3:1 und hat jetzt ebenfalls 28 Punkte. Lediglich auf Grund des besseren Torverhältnisses bleibt Honnef auf einem Nichtabstiegsplatz.

Für den FV Bad Honnef wird die Luft dünn und im Jubiläumsjahr droht erneut der Abstieg aus der Landesliga. An den verbleibenden vier Spieltagen muss der HFV gegen drei Mannschaften antreten, die auf einem der ersten vier Tabellenplätze liegen, darunter Spitzenreiter Pesch.

 

HFV II 1:2 in Oberpleis

Auch die zweite Mannschaft des HFV musste eine Niederlage einstecken. Mit 1:2 unterlag sie heute auswärts gegen TuS Oberpleis.

 

SFA gegen Hurst/Rosbach 4:3

Für ein wenig Entspannung im Abstiegskampf sorgten heute die SF Aegidienberg durch einen 4:3-Heimsieg gegen Hurst/Rosbach. Die Tore für Aegidienberg erzielten Michel Schülgen (28′), Max Mockenhaupt (56′), Tobias Krewinkel (80′) und Niklas Braun (88′).

 

Weiterlesen

Sport

Haspe statt München – Regionalliga-Gegner stehen fest

Beitrag

| am

Bad Honnef – Statt gegen Bayern München spielen die Dragons in der neuen Saison unter anderem gegen SV Haspe 70. Heute hat der Westdeutsche Basketball-Verband seine vorläufige Liga-Einteilungen für die Saison 2019/20 bekannt gegeben.

Gemeinsam mit den beiden weiteren ProB-Absteigern aus Köln und Essen treffen die Dragons Rhöndorf in einem 14 Mannschaften starken Teilnehmerfeld auf einige bekannte Namen aus gemeinsamen ProB-Tagen und auf neue sportliche Herausforder.

Der Auftakt zur neuen Spielzeit erfolgt am Wochenende 14./15. September, wobei der genaue Spielplan erst in einigen Wochen veröffentlicht wird. Ebenso kann sich die Liga-Zusammensetzung durch die Rückzugsmöglichkeit bis zum 31. Mai noch ändern.

Die 1. Regionalliga West setzt sich 2019/20 aus folgenden Mannschaften zusammen:

Dragons Rhöndorf
RheinStars Köln
ETB SW Essen
Deutzer TV
TSV Bayer 04 Leverkusen 2
BSG Grevenbroich
Hertener Löwen
BBG Herford
Citybasket Recklinghausen
BG Dorsten
BG Hagen
BSV Wulfen
SV Haspe 70
AOK Ballers Ibbenbüren

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Mai, 2019

21Mai17:3019:30Abendworkshop

23Mai19:3022:30Jahreshauptversammlung der KG "Löstige Geselle 1946 e.V." Bad Honnef

26Mai19:0021:00HG.Butzko mit seinem neuen Programm „echt jetzt“

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X