Parkplatz Logebachtal soll ausgebaut werden

0
Symbolfoto: Bild von Gerhard G. auf Pixabay

Bad Honnef-Aegidienberg – Die DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH) plant und realisiert den Ausbau der Parkplatz- und WC-Anlage Logebachtal. Die Anlage befindet sich an der A 3 in Höhe Siebengebirge in beiden Fahrtrichtungen. Zurzeit bietet sie Kapazitäten für 38 Lkw und 58 Pkw. Nach der Erweiterung sollen Stellflächen für 55 Lkw zur Verfügung stehen.

Notwendig werde der Ausbau wegen des hohen Verkehrsaufkommens auf der A3 zwischen der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz und dem Autobahndreieck Heumar. Dies wirke sich auch auf die Parkplätze entlang der Strecke aus. Gerade in den Abendstunden zeige sich eine starke Überlastung, so die DEGES.

Nach einer Prognose der Bundesanstalt für Straßenwesen für 2025 gibt es für diesen Streckenabschnitt einen Fehlbestand von über 200 Lkw-Stellplätzen.

CDU, Bürgerblock und FDP wollen nun wissen, welche Moglichkeiten bestehen, im Zuge einer Erweiterung der Anlage Maßnahmen zur Verhinderung der illegalen Zu- und Ausfahrt zur A3 über den Rastplatz und der Verunreinigung der angrenzenden Flachen durch Nutzer des Rastplatzes umzusetzen?

Außerdem wollen die Fraktionen Auskunft zu der Information, dass die beiden Wanderwege ins nordliche Logebachtal (Logebachstraße und Hoveler Straße) künftig bei Staus auf der A3 als Verkehrsbypasse genutzt werden sollen.

Bezirksausschuss für den Stadtbezirk Bad Honnef-Aegidienberg – 08.06.2021 – 18:00 Uhr – Bürgerhaus Aegidienberg

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein