Personalmangel: Bonner Meldeamt kann heute Termine ab 14 Uhr nicht bearbeiten

0
Bonner Stadthaus | Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Bonn – Aufgrund einer aktuell sehr angespannten Personalsituation können heute, Donnerstag, 30. Juni 2022, nicht alle Termine im Meldeamt des Dienstleistungszentrums im Stadthaus, Berliner Platz 2, unter Einhaltung vertretbarer Wartezeiten bearbeitet werden.

Betroffen sind die Bürger*innen, die ab 14 Uhr Termine haben. Die Bürger*innen, die bis 14 Uhr ihre Termine wahrnehmen, müssen mit erhöhten Wartezeiten vor Ort rechnen. Die Stadtverwaltung bittet für diese Maßnahme um Verständnis.

Wichtig: Nicht davon betroffen sind die Bereiche Führerschein- und Kfz-Zulassungsstelle. Die Termine für die Abholung von Ausweisdokumenten sowie die Termine in den Außenstellen Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg können ebenfalls ganztägig wahrgenommen werden.

Von der Schließung betroffene Personen, die bei ihrer Terminvereinbarung eine E-Mail-Adresse angegeben haben, werden per E-Mail informiert. Alle Personen, deren Meldeanliegen heute nicht bearbeitet werden, können unter Angabe ihres zuvor vereinbarten Termins über das Callcenter des Dienstleistungszentrums, Tell. 0228 – 77 6677, oder per E-Mail an buergeramt@bonn.de neue Termine vereinbaren.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein