Polizei warnt erneut vor Betrugs-SMS

0

Bonn/Rhein-Sieg – Die Bonner Polizei warnt vor der Abwandlung einer bekannten Betrugsmasche, bei der Smartphone-Nutzer SMS von unbekannten Absendern erhalten. Im Frühjahr 2021 wurden eine Vielzahl betrügerischer SMS mit gefälschten Paket-Benachrichtigungen versandt. Wer den in der Nachricht hinterlegten Link anklickte, lud sich unwissend Schadsoftware aufs Handy, die im Hintergrund Bankdaten stahl.

Nun sind neue SMS im Umlauf. Der Empfänger wird aufgefordert, einem Link in der Nachricht zu folgen, über den eine neue Sprachnachricht abgerufen werden soll.

Folgt man der Verlinkung, wird man auf eine Webseite weitergeleitet. Es folgt die Aufforderung, eine augenscheinliche App zum Abhören der Voicemail zu installieren. Diese App ist jedoch letztendlich ein Banking-Trojaner, der beispielsweise die Zugangsdaten des Online-Bankings ausspähen könnte. Zudem kann es auch hier zu einer Übernahme des mobilen Endgerätes kommen, so dass weitere Fake-SMS an die Kontakte des Nutzers verschickt werden.

In den letzten Tagen wurden vermehrt Fälle dieser Betrugsmasche bei der Bonner Polizei zur Anzeige gebracht. Die Polizei rät deswegen:

– Betrachten Sie Nachrichten unbekannter Herkunft kritisch und
löschen Sie diese im Zweifelsfall!
– Klicken sie auf keinen Fall auf Links, die von einem unbekannten
Absender stammen und unerwartet zugestellt werden.
– Um möglichen Schadensereignissen vorzubeugen, sollten Nutzer von
Androidgeräten die Option „unbekannte Apps installieren“
deaktivieren.
– Richten Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter eine Drittanbietersperre
ein, damit unnötige Folgekosten vermieden werden.
– Insofern dem Link gefolgt wurde, ist die sicherste Methode, die
Schadsoftware wieder vom Gerät zu entfernen, das Zurücksetzen
auf die Werkseinstellungen.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein